Heilung gespaltener Persönlichkeitsaspekte – Zusammenführung und die Integration

Es scheint in der menschlichen Natur und der Natur der Polarität zu liegen, dass man genauso die eigene Persönlichkeit oder einen Persönlichkeitsanteil, wie alles andere auch, gegen sich selbst richten kann.

Viele Menschen fühlen sich, seitdem sie denken und empfinden können, nicht ganz. Es scheint ihnen etwas zu fehlen. Sie suchen nach ihrer besseren Hälfte, nach einem Seelenpartner, einer Zwillingsseele, der sie ergänzen würde. Und dabei sind es oft ihre eigenen zersplitterten Aspekte – Persönlichkeitsanteile, die ihnen fehlen, um wieder ganz und „intakt“ zu sein

Heilung gespaltener Persönlichkeitsaspekte

Heilung gespaltener Persönlichkeitsaspekte - Zusammenführung und die Integration

besteht aus folgenden Teilen:

  1. Gespaltene Persönlichkeitsanteile und die (Selbst)Entfremdung
  2. Unsere Persönlichkeit – eine Rolle, ein Erfahrungsinstrument
  3. Persönlichkeitsentwicklung und die Vielfalt der Multipersönlichkeit
  4. Horizonterweiterung und die Fallen moderner Persönlichkeitsentwicklung
  5. Multidimensionalität – die zukünftige Lebensweise
  6. Persönlichkeit versus Ausstrahlung
  7. Die erste bewusste Persönlichkeitsspaltung entsteht in der Kindheit
  8. Der perfekte Wesenskern, die Andersartigkeit, die Summe aller unserer Erfahrungen

Der Artikel steht in der vollen Länge (16 A4-Seiten) im Online-Shop „BewusstseinsWelten“ zum Download bereit (hier geht es zum Online-Shop ->)

oder

unter folgenden Links finden Sie die einzelnen Kapitel

1 – Gespaltene Persönlichkeitsanteile und die (Selbst)Entfremdung

Ich bin ich. Das ist der Fakt. Anders geht es gar nicht. Ich kann nicht nicht ich sein, aber ich (!) kann manchmal das Gefühl haben, dass ich mich nicht als ich fühle, dass ich nicht ich selbst bin. Dies kann vielerlei Ursachen haben; zum Beispiel, dass ich auf die Welt durch die Augen und das Energiesystem von jemand anderem schaue. Dadurch erzeuge ich eine andere Resonanz, eine andere Schwingung und manövriere mich in Situationen und Ereignisse, die sich für mich so anfühlen, als wäre ich im falschen Film und es scheint von mir Reaktionen und Aktionen zu fordern, die ich nicht oder nur mit schwerster Mühe bieten kann. Die Folge ist das Gefühl der absoluten Überforderung und Handlungsunfähigkeit.. (weiterlesen hier ->)

2 – Unsere Persönlichkeit – eine Rolle, ein Erfahrungsinstrument

Das Schlüpfen in eine Rolle erschafft uns oft eine Erleichterung, vor allem dort, wo wir uns, so wie wir sind, in unserem „wahren Ich“ nicht anerkannt und nicht angenommen bzw. missverstanden und abgelehnt, sogar verschmäht fühlen. Sie kann uns Anerkennung von Menschen und von einem Bereich, einer Ebene bescheren, nach der wir uns innerlich aus verschiedenen Gründen (wie Minderwertigkeitskomplex, Liebesmangel, Traumata, Verletzungen, Ängste u.a.) sehnen. Dies erschafft eine gewisse Befriedung, stopft kurzzeitig oder auch längerfristig ein „Loch“, klebt „ein Pflaster“ über eine schmerzenden Wunde und ermöglicht eine sehr wichtige Entspannung in einer alten Verkrampfung, wodurch die blockierte (Seelen)Energie zu der Wunde fließen und eine Heilung bewirken kann. (weiterlesen hier ->)

3 – Persönlichkeitsentwicklung und die Vielfalt der Multipersönlichkeit

Im Laufe unseres Lebens befinden wir uns in verschiedenen (Lebens)Situationen, wodurch wir uns verschiedene Persönlichkeiten bilden. Das Ganze beginnt bereits in der Kindheit, wo unsere Kindespersönlichkeit entsteht. Aufgrund der Umwelt, in der wir aufwachsen und welches Feedback, welche Rückkopplung wir von unserer Umgebung bekommen und was uns in unserem jungen menschlichen Alter in der Umgebung möglich ist zu tun (also situationsbedingt), lernen wir uns kennen und wahrzunehmen. Aber (!) … wir lernen uns meistens nicht als unser „ganzes Ich“ kennen, sondern nur in dem Rahmen, wie es uns die Umstände „erlauben“ (weiterlesen hier ->)

4 – Horizonterweiterung und die Fallen moderner Persönlichkeitsentwicklung

Viele Menschen meinen unbewusst, wenn sie über Persönlichkeitsentwicklung sprechen, eine „Ich-Entwicklung“. Sie gehen zu Kursen und Seminaren, ohne dass sie sich genau Gedanken darüber machen, was Sie eigentlich während der Persönlichkeitsentwicklung entwickeln wollen und ob sie es überhaupt nötig haben. Weil … welche Persönlichkeit brauchen Sie eigentlich noch? Welche fehlt Ihnen in ihrer Sammlung? Welche bräuchten Sie als Hilfsmittel für ihren weiteren Weg? Würden Sie diese Fragen beantworten können? Könnten Sie gezielt ein Seminar, eine Ausbildung buchen und besuchen? (weiterlesen hier ->)

5 – Multidimensionalität – die zukünftige Lebensweise

Es gibt aber auch eine andere als nur die lineare Lebensweise. Immer mehr Menschen entdecken ihre Multidimensionalität und Mehrschichtigkeit. Mit der Multidimensionalität meine ich nicht unbedingt Dimensionen im spirituellen (hoch schwingenden) Sinne, obwohl die bei dem einen oder anderen sicher auch dazugehören. Ich meine eher verschiedene Ebenen, in denen wir bereits fähig sind, uns mit unserem Sein, unseren Sinnen und unserer Wahrnehmung, ob bewusst oder unbewusst, gleichzeitig, synchron zu bewegen. Dies verschiebt enorm den verengten Horizont. Man wird plötzlich fähig, verschiedene Persönlichkeiten und Persönlichkeitsanteile zu kombinieren bzw. gleichzeitig und kooperativ, optimal zusammenarbeitend, wirken zu lassen. (weiterlesen hier ->)

6 – Persönlichkeit versus Ausstrahlung

Vielleicht ist Ihnen aber schon aufgefallen, dass wir das Wort „Persönlichkeit“ auch im anderen Zusammenhang benutzen. Wir sagen oft: „Der hat aber eine tolle Persönlichkeit!“ oder auch: „Der hat gar keine Persönlichkeit!“ Was meinen wir damit? Bitte fühlen Sie selbst nach: Wenn Sie so etwas sagen würden, was würden Sie eigentlich damit meinen? Entspricht das den „Persönlichkeiten“, die ich hier bis jetzt besprochen habe, die wir fähig sind aus dem einen oder anderen (situationsbedingten) Grund zu entwickeln, die nur ein Teil von der betroffenen Person, von uns selbst, sind? Oder meinen wir mit „Der hat eine tolle Persönlichkeit!“ eher den gesamten Menschen, sein gesamtes Wesen und seine Ausstrahlung? (weiterlesen hier ->)

7 – Die erste bewusste Persönlichkeitsspaltung entsteht in der Kindheit

Aufgrund der Reaktionen der Mitmenschen lernt das Kind sehr bald, welche „Anteile“ von ihm eher gewünscht und für gut und welche eher unerwünscht und für schlecht gehalten werden. Je nach der Wesensbeschaffenheit des Kindes, rebelliert oder kämpft es für sich, auch für die existentielle Berechtigung der „bösen“ Anteile oder es wählt situationsbedingt und aufgrund seines Überlebensinstinkts eine andere Strategie: nämlich die der PersönlichkeitsSpaltung. Alles oder Vieles davon, was sich nicht bewährt hat, was für nicht besonders gut von den „Respektspersonen“ befunden wurde, wird unter Verschluss gestellt – ein verzweifelter Versuch, es inexistent zu machen. Das Kind wird dann zusätzlich in einen großen inneren Konflikt gestürzt  … (weiterlesen hier ->)

8 – Der perfekte Wesenskern, die Andersartigkeit, die Summe aller unserer Erfahrungen

Unsere Andersartigkeit scheint fehl am Platz zu sein. Der eine bemängelt an uns das, der andere rümpft die Nase über etwas Anderes. So haben die Sensibleren unter uns Tag ein Tag aus genug damit zu tun, sich immer mehr und mehr von sich selbst und den nicht zufriedenstellenden Teilen abzuspalten. Eigentlich sollte doch zum Schluss (nach so einer „Kernreaktion“) endlich ein perfekter, positiver, alle zufriedenstellender Wesenskern bleiben. Stattdessen gleichen wir aber immer mehr einem Schatten von uns selbst. Wieso auch nicht, wenn der eine Anteil ohne den anderen gar nicht existieren kann?! Und wovon spaltet man sich dann ab, wie löst man die Aufgabe, wenn ein und derselbe Anteil von jemanden für gut und von einem anderen für schlecht erklärt wird? Was für herausragende Künstler müssen wir sein, um zu jeder Zeit die richtige Rolle spielen zu können, vor allem dann, wenn unsere Gegner und unsere Bewunderer im gleichen Publikum sitzen? … (weiterlesen hier ->)

 

 

Aspektologie


Zum Thema empfehle ich auch

 


Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher, Rezepte und Workshops informiert werden wollen, dann melden Sie sich bitte für meine NEWSLETTER an und/oder für die BewusstseinsCoaching-Serie "in ECHT-ZEIT" (Information über die "in ECHT-ZEIT" finden Sie in der oberen Leiste auf meiner Homepage). Sie können sich zu jeder Zeit selbst abmelden.

Auswählen:


Kommentar verfassen