Ein Kampf ist wie eine Droge, auch für Krieger des Lichts

Der Kampf ist wie eine Droge. Auf ihn zu verzichten, wenn man bereits süchtig ist, ist fast unmöglich, die Droge ist doch diejenige, die uns übermenschliche Kräfte verleiht. Und wir betrügen uns selbst. Am Horizont erscheint ein Hoffnungsschimmer: Nur mehr diesen einen Kampf und dann … Es ist nur ein Trick, ein kurz aufleuchtendes Gespenst dem man das Glitzernde verleiht.

weiterlesen …

4 – Lichtanrufung und die homöopathische Wirkung der Lichtarbeit

Richten wir (aus unserer begrenzten Vorstellung und Erwartung, aus unserer begrenzten Bewusstheit) unseren Fokus nur auf einen Prozess aus und treiben wir diesen künstlich voran, entsteht ein Ungleichgewicht. Ein Teil von uns entwickelt sich, dynamisiert sich, schwingt sich ein und andere Teile hinken nach, bis schließlich eine große Kluft, eine Dissonanz zwischen diesen Teilen entsteht. Wir sind verwirrt und wenden uns immer mehr von solchen, uns „runterziehenden“ Teilen ab, als wären sie etwas Fremdes das man einfach abschütteln kann. Die Rückkehr zu den vergessenen Teilen und vernachlässigten Prozessen ist unumgänglich und besonders schmerzlich, weil wir, zurück aus den lichten Höhen, zu etwas Altem, Vergessenen, Abgelehnten, Dichteren müssen …

weiterlesen …

Die Kluft zwischen den Welten

Wir nähern uns nun einem Moment, in dem sich wortwörtlich die Spreu vom Weizen nicht nur trennt, sondern auch verabschieden wird. Du erlebst es jetzt immer wieder: die Kluft, die immer größer wird. Eine Kluft zwischen zwei Welten, verschiedenen Ebenen und Bereichen. Ich weiß, ihr habt im Sinne von „Alles was ist“ bzw. „Alles ist Eins“ versucht, an der Integration aller Ebenen und Bereiche, also an der Aufhebung der Kluft zu arbeiten, und siehe – wie seltsam – ausgerechnet auch aufgrund dieser Mühe wurde diese Kluft größer …

weiterlesen …

Die Befreiung neuer Licht-Aspekte ist im Gange

Ich weiß nicht, ob es jemand bemerkt hat, aber die Geschichte hat uns gelehrt, dass bislang kein einziger Krieg zum Frieden geführt hat, sondern der Frieden ist erst durch die Beendigung der Kriege entstanden. Dessen können wir uns bewusst werden und auf alle Kriege ummünzen, ob im Inneren oder Außen, ob im Bewussten oder Unbewussten. Die tragische Illusion dabei, der wir als Menschen seit Jahrtausenden unterliegen, ist der Glaube, mit einem Krieg und Kampf den Frieden und Freiheit verteidigen zu müssen …

weiterlesen …

Wann brauchen wir Magie wirklich?

Habt ihr immer wieder das Gefühl, eine Marionette von etwas Undefiniertem zu sein oder dass euch Energie flöten geht, gar geklaut wird? Habt ihr den stillen Verdacht, dass jemand/etwas möglicherweise Magie über euch ausübt bzw. Magie an euch wirkt? Wie kann man sich davor schützen? Was kann man dagegen tun? – bitte lesen Sie im Artikel weiter

weiterlesen …