5G versus 5D, Spiritualität und Lichtarbeit

Was haben neue, smarte Technologien, 5G mit unseren Ängsten, der Spiritualität, der Zero-Waste-Bewegung und der Klimaerwärmung zu tun? Darüber lesen Sie in diesem Pay-Artikel:

5G Aktivierung – Ängste, Spiritualität und Zero-Waste-Bewegung“

als Ebook im Onlineshop BewusstseinsWelten.com ->

Einzelne Kapiteln des Ebooks finden Sie unter den dazugehörigen Links:

Teil 1 – Nonstop online und der Sinn der 5G Aktivierung
Teil 2 – Entmündigung durch smarte Technologien? 

Teil 3 – Was haben 5G und Luftprivatisierung gemeinsam
Teil 4 – 5G Symptome und multidimensionale Ausweichmöglichkeiten
Teil 5 – 5G – erschreckende Zukunftsaussichten und was jeder tun kann
Teil 6 – Inneren Impulse, Selbstermächtigung und der innere Wachstum 

Teil 7 – Was ist im Fall der Angst vor 5G zu tun
Teil 8 – 5G versus 5D, Spiritualität und Lichtarbeit

Detaillierteres Inhaltsverzeichnis hier -> 

 

  • Dieser Artikel spiegelt meine eigene aktuelle Sicht des Themas und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Allgemeingültigkeit oder sogar Wahrheit. Bitte prüfe den Inhalt für Dich. Danke!

Die Welten werden sich wahrscheinlich für einige Zeit teilen. Sie werden wie Parallelwelten nebeneinander existieren, die eine, die künstliche, die andere, die natürliche. Schön wäre, könnten sie diese parallele Koexistenz friedlich gestalten …

Was hat 5G mit 5D und der Spiritualität und Lichtarbeit zu tun?

Die Spirituellen und Bewussteren wissen: Gedanken und Worte haben Einfluss auf die Bildung der Realität!

Die Spirituellen und Bewussteren wissen: Wir sind die Gestalter unserer Welt!

Jedoch …

Es scheint mir, dass es größtenteils bei den Sätzen bleibt und die Zusammenhänge nicht wirklich nachvollzogen, nachgefühlt werden können. Und vor allem die Zusammenhänge zwischen den eigenen (!) Gedanken, Gefühlen, Taten und der Realität dort draußen. Für die fühlt sich kaum jemand verantwortlich. Was sollte die verrückte Welt, wie sie sich heute darstellt und wahrscheinlich noch verrückter wird, mit einem selbst zu tun haben, der schon Jahrzehnte lang nur Licht und Liebe lebt und keiner Mücke etwas tun würde? Man selbst wünschte sich doch zum Beispiel die Einführung von diesen gefährlichen 5G Strahlen sicherlich nicht, oder?

Sicherlich nicht, könnte man meinen, aber ist das tatsächlich so?

Wir müssen dazu wissen, dass die Welt, wie wir sie sehen und spüren, erschaffen nicht nur unsere bewussten Gedanken und Worte, sondern auch die unbewussten, welche oft eine stärkere energetische Ladung und damit Überzeugungskraft haben, als die bewussten. Und … auch nicht unmittelbar. Manchmal gibt es Jahrzehnte, bis Jahrhunderte Verzug, bis sich diese in der Physis (für jedermann) sichtbar manifestieren. Andeutungen gibt es selbstverständlich schon früher. Und vor allem meinen Menschen oft etwas und wissen gar nicht, was sie tatsächlich damit meinen. Sie kennen die Zusammenhänge, Wirkungen und ganzheitlichen Konsequenzen nicht. Sie fühlen sich irgendwie immer noch auf einer kleinen Spielinsel mitten im großen Ozean …

Beginnen wir zuerst mit den Aktivitäten rund um Petitionen gegen 5G und warum diese meiner Meinung nach, nicht wirklich zielführend sind, so lange sie so aufgestellt sind, wie sie bislang aufgestellt sind: gegen etwas.

Ich selbst habe auch Petitionenlinks gegen (!) 5G auf Facebook geteilt und zwar für verzweifelte Menschen, die gefragt haben, was sie gegen 5G tun könnten. Gleiche Frage, gleiche Ebene der Antwort. Hilft das aber 5G zu stoppen, meiner Meinung nach: nein!

Wir wissen doch längst, dass gegen etwas zu sein nicht zielführend ist und es nur die Energie und damit die Manifestation, die Verwirklichung bis zur physischen Ebene verstärkt!

Irgendwo habe ich schon folgenden Vergleich mit der Maus beschrieben:

Stelle Dir einen Raum vor, in dem es keine Maus gibt!

Es ist unmöglich!

Damit Du Dir so einen Raum nämlich vorstellen kannst, erschafft dein Geist zuerst eine Maus im Raum, die er dann nachträglich entfernt. Das ist dann geistig und energetisch gesehen ein Raum ohne Maus. Es besagt, wenn ich einen Raum ohne Mäuse haben möchte, muss ich zuerst gedanklich Mäuse im Raum erschaffen!

So funktioniert leider die aktuelle menschliche Psyche und damit auch der Einfluss in dieser Welt. Stellt euch all die Milliarden von Menschen vor, die täglich etwas nicht haben wollen! Kein Stress, keine Schmerzen, keine Krankheit, kein Plastik in den Meeren, keinen Stau auf den Straßen, keine Umweltverschmutzung, keine manipulativen und korrupten Regierungsvertreter usw. versteht ihr? Seht ihr, spürt ihr die Wolke von all dem, was dieses „nicht wollen“ und die darin beinhaltete Ladung täglich über die Erde erzeugt und sich zuerst manifestieren muss, damit es dann wieder entfernt wird? Tagtäglich?!

Um sich tatsächlich einen Raum ohne Maus vorstellen zu können, ohne die Maus zuerst darin zu manifestieren und anschließend entfernen zu müssen, müssten wir zum Beispiel an einen leeren Raum denken und nicht an einen Raum ohne Maus!

Demzufolge, wenn wir keine Krankheit und kein Plastik in den Meeren haben wollen, wie sollte der Gedankengang sein?

Richtig!

Wir sollen an die Gesundheit und an einen natürlichen, frischen, belebenden Meeresraum denken.

Pro statt Kontra

Eine Petition ist grundsätzlich kein verkehrtes Instrument. Aber warum dann nicht Pro-Petitionen, statt Gegen-Petitionen?

Warum? Weil es einfacher zu formulieren ist, was man nicht möchte, als das, was man möchte. Alle scheinen zu wissen was sie nicht möchten, aber wissen sie auch ganz genau, was sie wollen und vor allem so, dass es sich lohnt, es auch bis zur materiellen Ebene zu manifestieren und sichtbar zu machen?

Weil …

Wieder am Beispiel mit dem Raum ohne Maus:

Um die Maus nicht ständig manifestieren zu müssen, könnte ich, wie schon erwähnt, auch einfach denken und sagen:

Der Raum ist leer.

Das Problem dabei – wieder die menschliche Psyche! Für sie ist dieser Satz zu allgemein. Anscheinend fehlt ihr dann auch die Maus in dem mausleeren Raum, weil ein Raum ohne Maus anscheinend nicht dasselbe ist, wie ein leerer Raum – außer man ist sich bewusst und agiert bewusst.

Anders gesagt, obwohl wir so eindeutig wissen, dass wir 5G nicht wollen, wissen wir aber nicht und somit können wir es auch verbal nicht eindeutig definieren, was wir stattdessen wollen, oder doch?

Wie müsste dann der Wortlaut einer Pro-Petition aussehen, die dann aber letztendlich auch dazu führen würde, dass wir kein 5G manifestieren???

Vielleicht so:

„Wir sind für freie und saubere Luft. Alle Luftfrequenzen gehören allen Menschen. Das Recht an der Luft ist ein natürliches Geburtsrecht aller Menschen.“

Nun, irgendwie nicht ausreichend, um es im Parlament einzureichen, oder? Genau deswegen ist es leichter, gegen etwas, als für etwas zu sein! Aber nur alibihalber leichter, weil außer Verstärkung oder zeitweilige Beruhigung des Gewissen, bringt es nicht wirklich etwas.

5G und spirituelle Dimensionen

Dann sehen wir uns noch weitere Parallelen zur Spiritualität und Lichtarbeit an, um zu verstehen, was hat 5G mit uns selbst und unseren spirituellen, lichtvollen Bemühungen und Streben zu tun und wie wir unbewusst auch zu 5G beigetragen haben.

In gewissen spirituellen und/oder Lichtarbeiterkreisen dreht sich so ziemlich alles um die höhere Schwingung und den Aufstieg, bzw. das Erreichen von 5D, der fünften Dimension. Leuchtet da langsam schon etwas ein wenig ein?

Höhere Schwingung (Frequenz), 5D <-> schnellere Hochfrequenz, 5G

Spirituelle Kreise: immer höherschwingend werden

Technologiekreise: immer schneller übertragende Daten mit mehr Kapazität werden

Spirituelle Kreise: immer lichter werden

Technologiekreise: Technologie erzeugt immer mehr Hitze

Spirituelle Kreise: sich mit Energie aufladen, immer energetisierter werden

Technologiekreise: immer höherer Energieverbrauch

Spirituelle Kreise: Channeling, immer online mit anderen Dimensionen zu sein, höhere, allwissende Infos empfangen, multidimensional sein

Technologiekreise: Kontrolle über alle Informationen und jegliche Kommunikation, multidimensional, da viele verschiedene Frequenzen abdeckend

Spirituelle Kreise: Verbindungen mit wissenden Außerirdischen, höheren Wesen, Aufbau von geistigen Kommunikations-, und Schutzgitternetzen um die Erden a´la Metatron

Technologiekreise: Kommunikations- und Schutznetze aus Satelliten in der Umlaufbahn der Erde und/oder außerhalb der Erde (Mond …)

usw.

Was soll das Eine, das Spirituelle mit dem anderen, dem Technologischen zu tun haben?

5G versus 5D, Spiritualität und Lichtarbeit, ein Artikel von Kristina Hazler -> https://kristinahazler.com/5g-versus-5d-spiritualitaet-und-lichtarbeit/
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Sehnsüchte und Wünsche, Überzeugungen, Gedanken und Worte drücken aus und manifestieren sich in jedem Bereich, in jeder Ebene so, wie es ihnen zu jedem Zeitpunkt am besten möglich ist. Im Technologiebereich werden unsere eigenen (auch unbewussten) Wünsche nach höheren und lichteren, allwissenden Dimensionen und Verbindungen genauso wie anderswo erhöht (weil keine Bereiche in Wirklichkeit voneinander getrennt sind), nur umgesetzt werden sie im jeweiligen Bereich so, wie sie dem dortigen Bewusstsein und damit auch den (energetischen) Möglichkeiten entsprechen! Das vergessen viele.

Der beste Weg also, den eigenen „Senf“ aus dem 5G Bereich zurückzuziehen, wäre es, den Aufstieg, die Sehnsucht nach etwas, was man sich als 5D vorstellt, loszulassen und es schon überhaupt nicht durchdrücken zu wollen. Nicht mehr wollen als das, was da auf natürliche Weise, entsprechend jedem seinem Bewusstsein und Entwicklungsstand ist. Weil dann, wenn sich solche befreiten Absichten manifestieren und sich diese auch in 5D ausdrücken, garantieren sie, dass sich das Unfreie aus 5G befreien würde und mit dem Natürlichen in Einklang wäre. Wäre doch kein Problem, oder?

Der Druck der spirituellen Leistung

Aber wer ist wirklich bereit 5D, Aufstieg, Erleuchtung, höhere Schwingung, ständiges Halten von einem gewissen Energieniveau und das Schnelle und immer schnellere Vorankommen, und noch höhere, noch weisere Wahrheiten zu channeln, loszulassen?

Aber warum halten Menschen an etwas fest, wovon sie selbst gar nicht gewusst haben, dass es existiert, sondern es ihnen jemand gesagt hat, sie es irgendwo gelesen haben und jetzt eifern sie dem mit Nachdruck nach? Haben sie es vorher geprüft, kontrolliert, hinterfragt ob es sich lohnt dem Nachzueifern, ob es tatsächlich die erhofften Früchte garantiert, ob es tatsächlich das Seine ist und ihm gut tun wird???

Das mentale Wissen dieser Erde besteht aus lauter Theorien und das Wort Theorie hat langsam ihren Sinn und Inhalt verloren, weil vieles was heute noch immer Theorie genannt wird, doch als Fakt angesehen und auch an renommierten Schulen als solches unterrichtet wird. Theorie ist jedoch nur ein Überlegungsmodell, eine Möglichkeit und nichts Endgültiges. Ein Mensch, der sagt: „Das ist meine Theorie …“, meint damit nicht: „Ich kenne jetzt die Wahrheit!“, sondern er sagt damit. „Ich stelle mir vor, so könnte es sein …“. Das seltsame ist, nicht die Theorieentwickler selbst blenden die Welt mit ihrem theoretischen Wissen, sondern in vielen Fällen greifen andere Menschen ihre Theorien auf und tragen diese in die Welt, während sie sich damit auf den Forscher, den Wissenschaftler, den Arzt als Referenz berufen und somit der Theorie mehr Gewicht verleihen. Und umso mehr Menschen die Theorie als eine Möglichkeit aufgreifen und von dieser beeindruckt sind, weil es doch der Herr Professor Professor Professor gesagt hat, desto mehr Menschen wünschen sich, dass es die endgültige Wahrheit wäre, desto mehr mutiert die Theorie im kollektiven Unterbewusstsein zu etwas, was als Fakt erscheint. Und mit spirituellen Theorien ist es nicht anders! Deswegen ist es wichtig, dass jeder in seinem eigenen Herzen spürt, was für ihn gerade passt und bereit ist, alles andere loszulassen.

Wer ist also bereit auf natürlichem Wege dorthin zu kommen, was ihm vorbestimmt ist und nicht, was andere sagen, dass es theoretisch möglich wäre?

Und wer ist bereit einfach das zu tun, was für ihn zu jedem Zeitpunkt zu tun da ist?

Apropos noch zum Schluss eine Anmerkung:

Die 5-te Generation

Die sogenannte 5G Frequenz wird nicht neu erschaffen! Sie ist und war schon immer da. 5G bezeichnet keine bestimmte Frequenz – es bedeutet nur die Bezeichnung 5-te Generation von Funkübertragung. Und diese fünfte Generation benutzt eine bestimmte Bandbreite von Frequenzen, die schon immer da waren. Die Frequenzen sind also nicht das Problem! Sie werden zur Informationsübertragung aus der gesamten Bandbreite verschiedener Frequenzen „isoliert“, damit sie als Medium für Informationsübertragung der neuen, der fünften Generation dienen können. Die „5G Frequenz“ gibt es also nicht und gäbe es sie, wäre sie nicht das Problem und nicht der Übeltäter und auch nicht unnatürlich, so wie jedes Schwermetall, so giftig es für Menschen auch sein mag, nicht unnatürlich ist.

Nicht die 5G Frequenzen werden Menschen und ihre Organe verbrennen, bzw. sie krank machen oder ihr Unwohlsein bewirken, sondern das, wie es die Menschen (be)nutzen und was sie daraus machen, wie sie diese bündeln, verstärken und vor allem, was alles in welcher Geschwindigkeit und Dichtheit über diese Frequenz übertragen wird und nicht zuletzt auch ihr eigener (emotional-mentale-energetischer) Anteil an der Sache. Wenn man sich also fürchtet, sollte man sich zumindest an der richtigen Stelle und vor dem richtigen Fürchten!

Man kann sich das auch so vorstellen:

Viele sensible und energiefühlige Menschen distanzieren sich von immer mehr Menschen, die für sie ein unangenehmes Energiefeld haben. Dieses unangenehme Energiefeld wird von ihren, aus unserer Sicht, negativen Gedanken, Emotionen und Überzeugungen, an denen sie festhalten, gebildet. Früher war es eben „leicht“, solche Menschen zu meiden, auf Abstand zu gehen, heute jedoch posten diese Menschen aus ihren Überlegungen, aus ihren Absichten und Energien heraus etwas in verschiedenen sozialen Medien, drehen Videoclips, schreiben provozierende Kommentare und diese bleiben nicht nur in ihrem Energiefeld, in ihren vier Wänden, sondern sie schicken sie zig Fach in die Welt, durch die Welt, um die Welt. Und nicht ein oder zwei Menschen regen sich dann darüber auf und fühlen sich unwohl, sondern tausende, die in Aufregung und Verurteilung noch ihre Zeilen, Fotos, Videos weiter teilen, um Zuspruch von ihrer Community zu bekommen. So fliegen die Energien eines Menschen, die früher in einem abschätzbaren Umkreis geblieben wären und eine überschaubare Menge von Leuten angesprochen, bzw. aufgeregt hätte, um die Welt und erreichen auch noch so kleine Ecken dieses Globus, ob bewusst oder nur durch die elektromagnetische, bzw. digitale Strahlung und Smog im Äther. So können die aufgeregten Gedanken(p)furze eines grantigen Wiener auf einmal einen Inuit in den Tiefen des Nordpols erreichen und ihm seine Laune vermiesen, ohne dass er sie direkt und bewusst auf seinem Smartphone empfangen hätte, alleine nur deswegen, weil jemand in seiner kleinen Gemeinde, sich ein Video vom Wiener über den Satellitenempfang heruntergeladen hat und diese so durch den Ätherraum gehuscht sind.

In der Dokumentarsendung „Dok 1: Falsche Versprechen – Die dunklen Seiten des Silicon Valley“ des österreichischen Fernsehsenders ORF 1 (Ausstrahlung am 04.07.2019), wurde über ein „Experiment“ berichtet, der seitens einer großen Sozialmediaplattform ohne Wissen der User durchgeführt wurde: Ungefähr 700.000 Menschen wurden die Nachrichten, die sie auf ihren Bildschirm bekamen, so manipuliert, dass sie entweder vorwiegend positive Nachrichten oder vorwiegend negative Nachrichten bekamen und anschließend wurde ihr Kommunikationsverhalten und die „Laune“ beobachtet. Wie sich erwartungsgemäß herausstellte, posteten und kommentierten diejenigen, die vorwiegend positive Nachrichten auf dem Schirm hatten, vorwiegend positiv und benutzten auch entsprechendes Vokabular, während diejenigen, die vorwiegend negative Nachrichten erhielten, auch verstärkt selbst im ähnlichen Ton und Vokabular kommunizierten.

Die 5-te Generation könnte also auch eine Bezeichnung derjenigen Generation bedeuten, die ihren eigenen Müll nicht nur vor ihrer eigenen Tür stapeln, sondern überall in der Welt entladen. Kein Wunder also, dass sich uns dann die Welt auch mit all den vermüllten Meeren, vermüllten Tälern, vermüllten Wiesen und vermüllten einst jungfräulich weiße Schneespitzen, zeigt. Wollen wir diese Generation sein?

Meine Frage an Dich:

Würdest Du wissen, dass all Deine flüchtigen Überlegungen, jeder Anflug von irgendeiner Laune, jeder abschätzige, wertende, unzufriedene Gedanke sich durch die heutigen Technologien der fünften Generation sehr schnell vervielfältigt und in dieser Vervielfältigung durch die Welt fliegt und tausende, wenn nicht hunderttausende Menschen in ihrem Denken und Fühlen beeinflusst und somit auf ihr Wohlbefinden und somit auch auf ihre Gesundheit wirkt, würdest Du den Umgang mit diesen Technologien verändern? Würdest Du vielleicht viel bewusster etwas von Dir in den „Äther“ setzen? Und wenn ja, was wäre es, was es von Dir Wert wäre, es auf die Reise um die Welt, auch in die entlegensten Gemeinden wie zum Beispiel Sibirien, Alaska, Kentucky, Kanada, Australien, Paraguay, Tschechien usw., zu schicken. Kommt es Dir vor wie an den Haaren herbeigezogen? Mir nicht. Bei mir melden sich immer wieder Menschen und auch Deutsche, gerade aus diesen entlegenen Gebieten, die meine Zeilen, meine Gedanken in ihrer Welt erreicht haben. Glaube mir, Du weißt gar nicht, wo Du überall präsent bist!

Meine Theorie (!) dazu:

Würde jeder Mensch darüber Bescheid wissen, dass Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt ab sofort mit jedem und allem verstärkt beschossen werden, was er selbst denkt, fühlt, postet, welche Schritte er setzt und aus welcher Absicht er handelt, könnte er für sich selbst reflektieren, was von all dem er tatsächlich in der Welt verbreiten möchte. Und dann könnte er die Technologie der 5-ten Generation und die darauffolgende sinnvoll nutzen, um in die Welt und auch in die entlegensten Gebiete nur das tatsächlich sinnvolle zu schicken. Würde er sich also in solche (diese) Richtung Gedanken machen, käme er auf einmal auf die Idee, dass er nur lauter schöne, befruchtende, heilende, lösungsanbietende, potentialenthaltende Dinge von sich mit den Menschen rund um die Welt teilen will und dies beginnen würde auch bewusst und gezielt zu tun, dann würden wir uns wahrscheinlich nicht mehr über die Möglichkeit der Schädigung durch 5G „Frequenzen“ unterhalten. Weil, würden diese 5Gs auf uns lediglich das Liebevolle, das Menschliche, das Natürliche herunterrasseln, dann hätten wir wahrscheinlich kein Problem damit.

Aber wie gesagt, es ist nur meine Theorie und ich bin kein Professor, Doktor und nicht einmal ein Magister oder etwas ähnliches. So kann sich jeder für sich selbst seine eigene würdevolle Theorie zu 5G überlegen.

5G, „Zero Waste“ Bewegung und 90% weniger Müll

5G spiegelt uns nur verstärkt, auch entsprechend der verstärkten spirituellen Qualität der höheren Schwingung, das was sich hier bereits seit Jahrtausenden abspielt. Es muss wahrscheinlich schneller werden und sich verstärken, weil wir es noch immer nicht verstanden haben. Wir funken im Sekundentakt so viel Müll aus unseren Köpfen in die Welt, dass es langsam nicht mehr auszuhalten ist! Und wir glauben dann noch diesen Müll und fürchten uns davor, was wir dann fühlen und erzeugen, was weiteren Gedanken- und Emotionsmüll erzeugt.

Warum also nicht in unseren eigenen Köpfen mit einem „Zero Waste“ Programm beginnen?

5G kann nicht mehr Neues ausdenken, als das, was in unseren eigenen Köpfen ist!!!

Wenn wir schon wissen, dass die Welt, auch durch unsere eigenen verstärkten Gedanken mit Hilfe von 5G-Übertragung, möglicherweise gegrillt wird, warum also mit diesen Gedanken nicht bewusster, vorsichtiger, verantwortungsvoller umgehen?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Bei 6G oder erst 7G oder erst ab der 22., einschwingen in die 22. spirituelle Dimension?

Fürchten wir uns vor Gedankenkontrolle?

Na dann, beginnen wir bei den eigenen Gedanken und ihrer Kontrolle und machen wir uns auf den Weg diese aufzuräumen …

Das nächste Problem, was manchen dabei im Wege steht:

Bewusst oder unbewusst fürchten sie sich vor dem Gedanken- und Kontrollverlust …

So ergibt sich die erste Baustelle:

die Angst vor dem Verlust der Gedanken und vor dem Verlust der Kontrolle loszulassen …

90% weniger Gedanken, 90% weniger Müll, der mittels 5G durch die Welt gejagt werden kann, weil … die wenigsten Menschen wissen, dass mehr als 90% dessen, was sich in ihren Köpfen abspielt, nicht ihre eigenen Gedanken sind!

© 08/2019 Kristina Hazler


Weiterführende Pay-Artikel zum Thema:

  1. Wir werden upgedatet … aber in welche Richtung? – € 5,80
  2. Notfallplan für Fortgeschrittene – € 3,50
  3. Der Zusammenbruch des Systems ist vertagt – € 3,20
  4. Das schmutzige Spiel erreicht die nächste Stufe – € 3,50
  5. Erinnerungen tauchen auf – bitte anschnallen! – € 3,50
  6. Die Neue Zeit des Erwachens und die Wandlung der Magie – € 6,50

Kostenlose Texte zum Thema:

  1. Die Erde bebt – Wie willst DU der Welt helfen?
  2. Wir sind die Grenzen überschreitende Bewusstseinswelle
  3. Ein Engel lernt den Geist von Weihnachten kennen
  4. Können wir die Welt zum besseren, liebevolleren Ort verändern?
  5. Erleuchtet zu sein bedeutet nicht, gegen Massenhypnose immun zu sein
  6. Hinterfragung und Verunsicherung
  7. Das schmutzige Spiel erreicht die nächste Stufe
  8. Die Bühne des Lebens und die inszenierte Welt

 

  •  


     

  • Brauchst Du zu diesem Thema ein unterstützendes Coaching oder ein klärendes Gespräch? Ich begleite Dich gerne ->

  •  


     

  • Über mich

    Ich bin eine Reisende zwischen verschiedenen Welten und Universen, die ich beständig erfahre und erlebe und meine Aufgabe ist es, das, was ich sehe und erlebe zu benennen, bzw. in Worte zu fassen, genau so, wie ich es sehe und erlebe.

    Dieser Artikel basiert auf eigener Recherche und Erfahrung und wiedergibt meine persönliche Meinung. Er hat einen Informationscharakter und kann zur Blickwinkelverschiebung, Horizonterweiterung und Bewusstwerdung anregen. Es werden darin definitiv keine gesundheitlichen Ratschläge erteilt.

  •  


     

  •  


     

  • Newsletter abonnieren

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.

  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe. Mein Newsletter erscheint nur sporadisch, oft in mehrmonatigen Abständen, dafür enthält er spezielle Infos und Benachrichtigungen.

  •  


     

  • Blogheim.at

    Blogheim.at Logo
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.