Aktuelle Zeitqualität,  Bewusst sein,  Corona,  Energiearbeit,  Multidimensionalität,  Selbsthilfe,  Spiritualität

Das Reisen zwischen verschiedenen irdischen Realitätsebenen

Print Friendly, PDF & Email
  • Dieser Artikel spiegelt meine eigene aktuelle Sicht des Themas und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Allgemeingültigkeit oder sogar Wahrheit. Er basiert auf eigener Recherche und Erfahrung und wiedergibt meine persönliche Meinung. Er hat einen Informationscharakter und kann zur Blickwinkelverschiebung, Horizonterweiterung und Bewusstwerdung anregen. Es werden darin definitiv keine gesundheitlichen Ratschläge erteilt. Bitte prüfe den Inhalt für Dich. Danke!

    Brauchst Du zum Thema ein unterstützendes Coaching oder ein klärendes Gespräch? Ich begleite Dich gerne ->

Das Reisen zwischen verschiedenen irdischen Realitätsebenen, ein Artikel von Kristina Hazler

Reisen zwischen verschiedenen Realitätsebenen

Es scheint, als seien mehrere Realitätsebenen auf der Erde manifestiert. Wie kann das sein? Wie aus der Quantenphysik bekannt ist, lässt erst der Beobachter durch seine Beobachtung seinem Bewusstsein und seiner Absicht entsprechende Realität entstehen. Durch seine Absicht, seine Einstellung und seine Erwartung beeinflusst er die „Quanten“ und die damit verbundene Energie und Information. Es ist also nur logisch, dass zum Beispiel stark wissenschaftlich-materialistisch orientierte Beobachter etwas anderes kreieren (entstehen lassen) als einfach-unbewusste Menschen oder bewusstere, jenseits der Materie Erwachende und/oder bedingungslos liebende „Erdenengel“.

Die einst vermischten Realitäten scheinen sich immer mehr voneinander abzugrenzen. So haben wir auf oft an denselben Orten, in den gleichen Gebieten mehrere Realitätsebenen. Während also die Augen glauben, das Gleiche wie allen anderen zu sehen, gibt es energetisch und bewusstseinstechnisch wesentliche Unterschiede, auf welcher Ebene vor Ort sich welcher Mensch befindet. Aufgrund der spezifischen Manifestationen scheinen gewisse Örtlichkeiten aber auch nur „eindimensional“ zu sein. Die anderen Ebenen sind dort entweder noch gar nicht entstanden oder werden bewusst/unbewusst von verschiedenen Strukturen blockiert. Es ist gut darüber Bescheid zu wissen, weil es für viele Sensible anstrengend ist, sich zwischen solchen Orten, Ebenen und Dimensionen mit ein und demselben Körper und Energiesystem zu bewegen.

Das Wechseln, bzw. das Reisen zwischen solchen verschiedenen Realitätsebenen erzeugt aktuell in manchen Menschen extreme ob physische, psychische und/oder energetische Probleme. Sie haben Mühe in der fremden Realität ihr Bewusstsein zu halten, weil die anderen Überzeugungen dort dermaßen überwältigend eindeutig sind, während andere Annahmen, Wahrheiten und Beobachtungen dort praktisch gar nicht existieren. Das verursacht dann auch Missverständnisse, Streitigkeiten und Unmut zwischen Menschen, die nicht merken, dass sie aus verschiedenen Ebenen beobachten und sprechen. Jeder sieht, empfindet, wahrnimmt und schlussfolgert seine eigene Wahrheit. Hiergegen wäre nichts einzuwenden, wenn man lernen würde, die Sicht eines anderen, dessen Beobachtung, seine Realität und Wahrheit in Betracht zu ziehen und zu tolerieren.

Was verstehe ich in diesem Fall unter Parallelebenen, bzw. Parallelwelten?

Stellen wir uns vor, es geschieht ein allgemeines Ereignis, z.B. ein Erdbeben. Man kann behaupten, dieses Erdbeben passiert auch dann, wenn es keine Beobachter gibt. Das Erdbeben erzeugt eine Welle und dadurch auch eine Veränderung, die an anderen Orten mehr oder weniger spürbar ist und diese beeinflusst, ohne dass es jemanden bewusst ist, dass diese Veränderungen durch ein Erdbeben entstanden sind. Beobachten jedoch Menschen das gleiche Erdbeben, oder sind in die Erdbebenereignisse sogar persönlich involviert, von ihnen betroffen, beginnen sie das Erdbeben und alles drumherum durch die persönliche Bewusstseins- und Unterbewusstseinsbrille zu interpretieren. Um es zu vereinfachen, können wir sagen, dass der Eine im Erdbeben zum Beispiel gewisse technologisch-destruktive Machenschaften sieht, ein anderer die Strafe Gottes, ein weiterer aber ein faszinierendes Naturereignis usw. Jeder dieser Menschen kann von seiner Interpretation so felsenfest überzeugt sein, dass er mit seiner Überzeugung ein Parallelereignis erzeugt, falls seine Interpretation nicht der eigentlichen „Wahrheit“ entspricht. Entsprechend der Kraft und Dauer der Überzeugung wird das Parallelereignis mit so viel Energie „beatmet“, dass es tatsächlich auch für andere spürbar und erlebbar wird, vor allem wenn es die Kraft der Angst beinhaltet. So kreieren sich Menschen seit ihrer Geburt unzählige Parallelereignisse, wodurch Parallelebenen und Parallelwelten entstehen, in denen sich Menschen und Energien ähnlicher Ladung/Schwingung zusammenfinden. Diese Parallelwelten sind meistens nicht viel mehr als die besagte heiße Luft und doch beeinflussen sie unser tägliches Geschehen, weil sie die Energie der gespeicherten Ansichten und Überzeugungen, Ängste und Widerstände, in unser aller gemeinsame Realität abstrahlen. Unabhängig davon gibt es unbewusste Bemühungen der Betroffenen, andere Menschen in ihre Parallelwelten hineinzuziehen und sie von der Richtigkeit des „Paralleluniversums“ zu überzeugen und sie so auch mit Hilfe der Bestätigung der anderen am Leben zu erhalten. 

In der letzten Zeit begegne ich immer wieder Menschen, die mir von einem und demselben Ereignis erzählen, die scheinbaren Fakten unterscheiden sich aber dermaßen voneinander, dass man nicht mehr vom gleichen Ereignis sprechen kann. Jeder hat so sein eigenes Ereignis und leitet daraus seine weiteren Schlussfolgerungen und Wahrheiten ab, was dann oft Missverständnisse, Wut bis hin zu Zorn und Verfeindung verursacht, wenn Menschen nicht verstehen, warum der andere die Dinge anders sieht und fühlen sich dadurch persönlich angegriffen, „verarscht“, belogen und was weiß ich was noch.

Auszug aus dem Artikel „Verschiebung von Realitäten, verschiedene Parallelebenen lösen sich auf

 

Die neue Objektivität

Wie in allen Bereichen vergrößert die einseitige Sicht derzeit die Kluft zwischen den Extremen. Das wird sich wahrscheinlich noch so lange verschärfen bis der Spannungsbogen reißt und die künstlich erschaffenen Grenzen (zwischen den Realitäten) zu bröckeln beginnen. Früher oder später jedoch fallen diese verschiedenen Realitäten ineinander, weil die sich ergänzende Vielfalt mehr der natürlichen Ordnung entspricht.

Wir können uns also vorstellen, warum derzeit überall Grenzen wieder verstärkt bewacht, bzw. gesperrt werden. Ihre Auflösung, zuerst höchstwahrscheinlich in den feinstofflichen, nachfolgend erst in physischen Bereichen, wird eine zu erwartende Verwirrung verursachen, weil sich die, sich teilweise widersprechende Überzeugungen und Sichtweisen mischen werden. Es wird keine Bühne mehr nur für die eine „starke Wahrheit“ geben, deren Stärke davon abhängig war, wie viele Follower ihr blind überzeugt mit starken (Angst)Emotionen gefolgt sind.

So handelt jeder schon heute vorsorglich, der sich auf andere Realitäten einlässt, lernt diese kennen und übt sich auch dort zu bewegen, wo es für ihn nicht so geheuer ist. Die Devise wird nämlich sein, auch in so fremdartig sich Anfühlendem im eigenen Bewusstsein, zentriert und besonnen zu bleiben – selbstverständlich am besten ohne das Andersartige bekämpfen zu wollen.

Nach und nach beginnt sich dann die einst sogenannte objektive Welt zu relativieren, bis wir eine neue Objektivität erlernen, in der es keine, durch „Entweder/Oder“ bestimmte Grenzen gibt, sondern das „Und“ alles optimal (wieder) ineinanderfügt. Bis es soweit sein wird, werden wir täglich nicht nur mit einer Welt um uns herum, sondern mit unzähligen Welten und ihren Ausformungen konfrontiert.

Der Schöpfer des eigenen Schicksals?

Es wird so viel darüber gesprochen, dass jeder Mensch selbst der Schöpfer seines Schicksals sei, bzw. modern gesagt: Er manifestiert selbst, was in seinem Leben geschieht. Nun, all das sind schöne Worte und so mancher erahnt eine gewisse Wahrheit dahinter, aber die wenigsten können sich wirklich vorstellen, was es tatsächlich bedeutet, wie es praktisch funktioniert. Aufgrund mangelnder Erfahrungen mit bewussten Manifestationen, bzw. dem Schöpfertum flüchtet sich so mancher zu positivem Denken, bzw. positiven Affirmationen, während er gleichzeitig die Augen und die Gedanken vor dem Unerwünschten zu verschließen versucht. Das Problem dabei:

Das Leben selbst schließt nichts aus. Und damit wir das auch nicht tun, um lebendig und im Leben zu bleiben, wird uns geholfen. Das Leben manifestiert im Leben des Einzelnen auch das (wenn nicht in erster Linie das) was er nicht sieht, aber sehen soll! So bekommt er die Möglichkeit, Lebenszusammenhänge zu verstehen und sich mit seiner Angst zu konfrontieren, damit er sich bewusst wird, wovor er sich eigentlich fürchtet und warum er sich davor fürchtet. Durch diese Erkenntnis kann er sich in seinem eigenen Schatten begegnen und über das „kleine Ich“ hinauswachsen und die eigene wahre „Größe“, das eigene wahre Potenzial kennenlernen.

Denn: Was für einen Sinn hätte es, wenn das Leben die oft substanzlosen Befürchtungen bestätigen würde und einen in der Blindheit, jenseits der Wahrheit, halten würde?

So zahlt sich aus zu überdenken, ob man bereit ist zu sehen, was man sich selbst manifestiert hat inklusive der Realitätsgrenzen, die man sich selbst aufgestellt hat oder ob man weiterhin die Augen davor verschließen möchte, während das Leben es einem immer eindringlicher und eindrucksvoller direkt vor die Tür servieren wird.

Nochmals wiederholt:

Ein Mensch manifestiert in seinem Leben und damit auch im kollektiven Bewusstsein nicht das, was er von Kopf aus, aus dem Verstand heraus möchte, sondern Alles, was er denkt und fühlt und wie er denkt und fühlt und welches Denken und Fühlen er unterdrückt und sich nicht erlaubt. Wäre es nicht so, könnte sich das Unterdrückte nie befreien, würde zu einem immer größeren Berg anwachsen, bis es einem schließlich erstickt oder unter sich begräbt. So sollen diejenigen froh sein, die es noch(!) „nur“ häppchenweise serviert bekommen, um es auch noch verdauen zu können. Umso öfters man wegschaut, umso größer und schwer verdaulicher werden nämlich die „Häppchen“.

Jeder Schritt zählt

Jeder Schritt, jede Handlung, jeder Gedanke, jede Emotion, jeder Atemzug zählt!

In jedem Deinen Schritt in jeder Handlung, in jedem Gedanken, in jeder Emotion, in jedem Gefühl, in jedem Atemzug sind Dein augenblicklicher Fokus, Deine Prioritäten, Deine Absicht, Deine Einstellung zum Leben, zur Natur, zu anderen Menschen, zu Dir selbst und dem Universum gespeichert.

Jeder Deiner Schritte, Handlungen, Gedanken, Emotionen und Atemzüge hat eine eigene Aura, ein eigenes Energie- und Bewusstseinsfeld, basiert auf Deiner Einstellung, Deiner Ausrichtung im Moment ihrer Erschaffung!

Und Du fragst Dich, wie Du die Welt verändern kannst???

Deine/Unsere aller Schritte, Handlungen, Gedanken, Gefühle, Emotionen, Atemzüge … all das sind die Bausteine, aus denen diese Welt, ihre Vergangenheit und auch ihre Zukunft besteht.

Fühlst Du Dich also noch immer den erhofften Veränderungen gegenüber ohnmächtig? Fragst Du Dich tatsächlich noch immer, was Du tun kannst, wie Du die Welt verändern kannst und weißt Du noch immer keine Antwort darauf?

Dann lasse es uns nochmals durchgehen:

Jeder Schritt, jede Handlung, jeder Gedanke, jede Emotion, jeder Atemzug zählt!

In jedem Deiner Schritte, in jeder Handlung, in jedem Gedanken, in jeder Emotion, in jedem Gefühl, in jedem Atemzug sind Dein augenblicklicher Fokus, Deine Prioritäten, Deine Absicht, Deine Einstellung zum Leben, zu der Natur, zu den anderen Menschen, zu Dir selbst und dem Universum gespeichert.

Jeder Deiner Schritte, Handlungen, Gedanken, Emotionen und Atemzüge hat seine eigene Aura, sein eigenes Energie- und Bewusstseinsfeld, basierend auf Deiner Einstellung, Deiner Ausrichtung im Moment ihrer Erschaffung!

Die Illusion durchschauen

So mögen wir alle in diesem Jahr so weit sein, genug Kraft und Mut haben, um all dem in die Augen zu sehen, was jedem individuell vom Leben direkt vor die Nase serviert wird, ohne sich von fremden Dramen ablenken zu lassen. Bedenken wir dabei:

Das wahre Instrument aller Illusionisten ist die Kunst der Ablenkung!

 

Die Zeit ist gekommen

„Nun ist die Zeit hier, auf die so viele sehnsüchtig gewartet haben, sich jedoch nicht vorstellen konnten, was sie mit sich bringen wird, was es bedeuten wird. Viele wiegten sich in der Illusion, so viel bereits geklärt, gereinigt und geheilt zu haben, während sie es lediglich in andere Bereiche verschoben haben. Es war vielleicht eine Zeitlang sinnvoll, damit sie sich selbst in geklärterem Zustand erfahren konnten, jedoch werden solche Verschiebungsaufräumarbeiten immer weniger möglich sein. Auch wenn der Mensch versuchen wird, den Müll vor seine Haustür zu schieben, wird sich die Schwelle jedes Mal verschieben und er wird noch immer den Müll, das Unerledigte vor der Nase haben.
Und was soll aus den Bemühungen werden, wenn man den eigenen Müll (bewusst oder unbewusst) von anderen entsorgen, bearbeiten lassen will?
Diese Bemühungen wird es sicherlich noch eine Zeitlang verstärkt geben, weil viele Menschen seit Jahrtausenden in gewissen Rollen gewohnt waren, offizielle oder inoffizielle Diener und Sklaven zu haben, die für sie Dinge erledigten oder auch diejenigen, die selbst als solche Diener und Sklaven lebten, möchten dann oft endlich in der anderen Position (des Machthabers, des Delegierenden …) sein. Dies wird jedoch immer weniger funktionieren, weil Punkt 1, immer weniger Menschen bereit sein werden die „Drecksarbeit“ für andere zu machen, Punkt 2, das Bewusstsein immer präsenter wird, dass es gar nicht geht, den unerledigten fremden Müll zu transformieren und auch wenn es ginge, dann ist damit niemandem gedient, weil er daraus keine Lehre ziehen könnte. Das heißt, auch die hilfsbereiten Menschen, oder Opfermenschen werden bald merken und dann hoffentlich lernen, dass das, was sie oft für Hilfe gehalten haben, gar keine, bzw. keine wahre Hilfe ist.
Die Herausforderung wird sicherlich sein, die Muster der Vergangenheit zu durchschauen und nicht auf sie einzusteigen, sich nicht von ihnen abschrecken zu lassen, auch wenn sie zum Beispiel in Gestalt von geschwächten, nach Hilfe und Pflege rufenden Personen erscheinen. Man sollte verstärkt vor Augen haben, dass es meist nicht das Wesen selbst ist, sondern Jahrtausend alte, im globalen Massenbewusstsein programmierte Verhaltensmuster. Aber auch hier gilt es, auf die eigene Intuition zu hören und individuell und situationsbedingt zu handeln.“
Auszug aus dem Artikel „Verschiebung von Realitäten, verschiedene Parallelebenen lösen sich auf“ (erschienen am 12. Februar 2020 – knapp bevor es mit C losgegangen ist)

 

Ich persönlich bedanke mich bei 2020, dass es so viel auf die Oberfläche brachte und sichtbar machte. Und ich heiße das Jahr 2021 herzlich willkommen, mit alldem was es uns bringen wird was wir benötigen um zu erkennen, zu heilen, bewusst zu werden, lieben zu lernen und um innerlich zu wachsen.

Und nicht vergessen!

Alles, was im Neuen Jahr auf Dich zukommt, geschieht zu Deinem Besten, was aber nicht bedeutet, dass Du alles hinnehmen sollst. Vieles wird geschehen, damit Du dazu „Ja“ sagst, aber es wird auch vieles Geschehen, damit Du dazu „NEIN“ sagst und Dir erlaubst Deine individuellen Grenzen zu erkennen und zu setzen.

Grenzen sind in der weiten Grenzenlosigkeit des Universums ein Hilfsmittel für die menschliche Ebene, um sich nicht zu überfordern, um sich nicht zu verlieren, um das Erreichbare, statt das Unerreichbare vor den Augen zu haben. Deine Grenzen verschieben sich, passen sich automatisch an, sobald Du soweit bist. Du brauchst also nicht über Deine Grenzen hinaus zu agieren. Alles was in Deinen Grenzen ist, ist auch in Deiner Kraft. Ich wünsche Dir viel Spaß und viele befruchtende Ereignisse und Begegnungen im Jahr 2021 und darüber hinaus.

© Kristina Hazler 01/2021, abonniere meinen Telegramkanal -> t.me/kristinahazler

 


 

PS: Für die aktuelle Zeit der Corona-Virus empfehle ich ergänzend folgende Artikel:

 


 

Weiterführende Pay-Artikel/Ebooks zum Thema:

  1. Aspektologie – Die heilende Integration der gespaltenen Persönlichkeitsaspekte und Seelenanteile (Buch)
  2. Wir werden upgedatet … aber in welche Richtung? – € 5,80
  3. Notfallplan für Fortgeschrittene – € 3,50
  4. Das schmutzige Spiel erreicht die nächste Stufe – € 3,50
  5. 5G Aktivierung – Ängste, Spiritualität und Zero-Waste – € 6,80
  6. Der Mensch und seine Heilung (Buch) – € 8,90
  7. BewusstseinsCoaching (Buch) – € 9,90

 

 

 

  • Newsletter

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.
  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe. Mein Newsletter erscheint nur sporadisch, oft in mehrmonatigen Abständen, dafür enthält er spezielle Infos und Benachrichtigungen.

  •  


     

  • Blogger Plattformen

    Blogheim.at Logo
  • TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.