Entmündigung und Selbstentfremdung durch smarte Technologien

Was haben neue, smarte Technologien, 5G mit unseren Ängsten, der Spiritualität, der Zero-Waste-Bewegung und der Klimaerwärmung zu tun? Darüber lesen Sie in diesem Pay-Artikel:

5G Aktivierung – Ängste, Spiritualität und Zero-Waste-Bewegung“

als Ebook im Onlineshop BewusstseinsWelten.com ->

Einzelne Kapiteln des Ebooks finden Sie unter den dazugehörigen Links:

Teil 1 – Nonstop online und der Sinn der 5G Aktivierung
Teil 2 – Entmündigung durch smarte Technologien? 
Teil 3 – Was haben 5G und Luftprivatisierung gemeinsam
Teil 4 – 5G Symptome und multidimensionale Ausweichmöglichkeiten 
Teil 5 – 5G – erschreckende Zukunftsaussichten und was jeder tun kann
Teil 6 – Inneren Impulse, Selbstermächtigung und der innere Wachstum
Teil 7 – Was ist im Fall der Angst vor 5G zu tun
Teil 8 – 5G versus 5D, Spiritualität und Lichtarbeit 

Detaillierteres Inhaltsverzeichnis hier -> 

 

  • Dieser Artikel spiegelt meine eigene aktuelle Sicht des Themas und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Allgemeingültigkeit oder sogar Wahrheit. Bitte prüfe den Inhalt für Dich. Danke!

Niemand spricht davon, wie Funktechnologien bis jetzt zur proklamierten Erderwärmung beigetragen haben und welches Ausmaß dazu kommen wird, wenn 5G und andere Technologien nicht nur vom Land, sondern auch aus dem All, ob durch die angeblich geplanten zusätzlichen 20.000 Satelliten oder sogar vom Mond oder anderswo, die Erde bestrahlen werden …

Entmündigung durch smarte Technologien

Die andere Seite ist, dass den Menschen mittels solcher smarten Technologien ihr eigenes Gefühl für sich selbst abnimmt, wie auch immer mehr Fertigkeiten, die von Generation zur Generation weitergegeben worden sind, werden sehr schnell vergessen gehen. Backe ich ca. ein Jahr lang mein Brot nur mit einem voreingestellten Programm, welches alles selbst regelt, bin ich mir bereits nach einem Jahr nicht mehr sicher, bei welcher Temperatur und wie lange ich das Brot normalerweise selbst backen muss und was diese bewirkt, wie sich das verhält. Ich verliere das Gefühl für die Materie des Brotbackens. Geschweige denn, wenn eine Frau darauf angewiesen ist, auf ihr Smartphone zu schauen, um zu wissen, wann sie ihren Tampon wechseln soll! Dann ist es bereits mit jeglicher weiblichen Intuition und Gefühl geschehen. Das ist kein Witz und keine Metapher, siehe Video hier ->

ReInformations Updates

Das andere ist, bei den neuen Technologien handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht nur um eine einseitige Autobahn. Diejenigen, in deren Händen sich die Technologien befinden, können nicht nur Informationen abfragen und sammeln, sondern auch einspeichern und somit gewisse Veränderungen und Handlungen, ob von Geräten oder Menschen, auslösen. Unabhängig davon, ob man so ein Gerät jederzeit aus der Ferne aus und einschalten kann, kann man sicher auch die Strahlung, Frequenz erhöhen und Kameras und Mikrofone aktivieren. Wenn man sich wieder den intimen Tampon vorstellt, nicht auszudenken, was man damit im Körper einer Frau, mittels unterschwelliger Informationen, Frequenzen und Hormoncocktails, die je nach Bedarf ferngesteuert dosiert werden, anstellen kann. Ähnlich mit allen Vorrichtungen, Chips und Kapseln, die im Körper per Funk die Medikamentendosierung überwachen und steuern sollen. Verlässt sich ein völlig gesunder Mensch auf eine App, die seine Vitalitätsimpulse überwacht und minutiös Optimierungsvorschläge für Bewegung, Hormone, Nahrungsergänzungsmittel etc. macht, kann man auch auf diesem Wege Menschen nicht nur unterstützen und „verbessern“, sondern auch leicht aus der Bahn werfen, ohne dass er selbst in einem kritischen Moment, oder wenn sein App gerade den Geist aufgibt noch ein Gefühl dafür hat, was er für sich selbst als erstes tun könnte.

Entmündigung und Selbstentfremdung durch smarte Technologien, ein Artikel von Kristina Hazler -> https://kristinahazler.com/entmuendigung-durch-smarte-technologien/
Bild von PublicDomainPNG auf Pixabay

Ja, ich besitze seit kurzem auch diese Smartuhr, die ich zum Trainieren und Laufen trage. Ich bin ja nicht komplett gegen neue Technologien, das soll auch nicht so rüberkommen. Aber wir sollen diese als durchschaubare Unterstützung benutzen und nicht von ihnen abhängig sein. Meine neue Uhr brachte mich zu einem herzlichen Lachen an einem Tag, an dem ich mich bewegungstechnisch selbst übertrumpft hatte. Ich hatte ca. 8 Stunden intensive Bewegung in allen Formen hinter mir, als ich noch zum Abschluss im Garten etwas tat. Dabei war ich tief vorgebeugt oder in der Hocke, was nach so einem Tag noch zusätzlich Muskeln brennen lässt. Auf einmal schleuderte es mich fast aus dem Beet. Etwas an meiner Hand vibrierte und schlug Alarm! Ich hatte vergessen die Uhr abzunehmen und diese meinte nun, ich hätte mich nun schon 15 Minuten lang nicht bewegt und versuchte mir in den Arsch zu treten mit Vibrationsalarm und einem kühnen „Los!!!“. So ganz bei Verstand war die Uhr samt allen Überwachungsalgorithmen nicht. Über 8 Stunden Bewegung in meinem Alter und sie schreit mich noch wegen 15 Minuten in der Hocke an!?

Aus meiner Sicht entspringt diese Technologie einfach einem kranken voyeuristischen Kopfkino gewisser Menschen, die ein Spielzeug zur Hand haben, nicht nur um alles zu beobachten und zu wissen (in den intimsten Bereichen der Menschen immer mit dabei zu sein), sondern auch mitzuspielen, als säßen sie vor einem Computerbildschirm und der Haushalt eines Menschen mutiert für sie zu einer virtuellen Spieloberfläche. Sie erschaffen sich eine riesige globale Spielkonsole, samt allem was dazu gehört!

Künstliche Intelligenz

Dafür muss 5G und die kommenden Funkgenerationen so stark sein, dass KI, die KI-Geräte und Autos und Chips keine Funkverbindung einbüßen, egal, in welchen Stahlbetongebäuden und wie dick auch ihre Betonwände sind und in welchem Tunnel oder sogar wie tief unter Wasser, unter der Erde sie sich auch befinden. Vielleicht sogar auf dem Mond? Wer weiß das schon …

Jedoch! Anscheinend haben wir es nicht anders gewollt, weil wir doch wissen, dass unser aller kollektives Bewusstsein, die Summe aller unsere Teile zusammen gerade das erzeugen, was wir auf der Erde haben. Viele schütteln bei diesem Gedanken den Kopf und denken sich: Nein, ich habe doch so etwas nicht gewollt! Ja, sicher nicht! Und wer sagt, dass dieses aktuelle Szenario dank der vielen erwachenden und bewussteren Menschen nicht schon ein abgeschwächtes ist?

Das was sich heute hier abspielt, ist nicht plötzlich, von heute auf morgen, durch ein Wurmloch zu uns gekommen. Es war schon immer da, weil die Menschen, die diese Epoche kreieren, schon „immer“ da waren. Das was sich heute abspielt ist, dass die schon längst vorhandenen geistigen Wirrungen sichtbar, offensichtlich geworden sind. Die Gedanken, die Energien dahinter sind nicht neu! Schon seit Jahrzehnten sind sie fühlbar und für manche sichtbar/lesbar. Der Unterschied ist, wenn man früher darüber gesprochen hätte, wäre man ausgelacht worden, heute lacht kaum noch jemand. Der Vorteil dieser Zeit ist also, wir können endlich agieren und reagieren! Jedoch sollen wir bedenken, dass ähnlich der Dauer der Sichtbarmachung der Wünsche und Sehnsüchte der verwirrten Geister, wird es auch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die heilen Aspekte für jedermann sichtbar werden.

© 07/2019 Kristina Hazler


Weiterführende Pay-Artikel zum Thema:

  1. Wir werden upgedatet … aber in welche Richtung? – € 5,80
  2. Notfallplan für Fortgeschrittene – € 3,50
  3. Der Zusammenbruch des Systems ist vertagt – € 3,20
  4. Das schmutzige Spiel erreicht die nächste Stufe – € 3,50
  5. Wie lange noch? – € 3,00

Kostenlose Texte zum Thema:

  1. Entmündigung durch verkehrt gelebte Spiritualität
  2. Wir sind die Grenzen überschreitende Bewusstseinswelle
  3. Wir sind die Übergangsgeneration
  4. Bewusstseinsentwicklung

 

  •  


     

  • Brauchst Du zu diesem Thema ein unterstützendes Coaching oder ein klärendes Gespräch? Ich begleite Dich gerne ->

  •  


     

  • Über mich

    Ich bin eine Reisende zwischen verschiedenen Welten und Universen, die ich beständig erfahre und erlebe und meine Aufgabe ist es, das, was ich sehe und erlebe zu benennen, bzw. in Worte zu fassen, genau so, wie ich es sehe und erlebe.

    Dieser Artikel basiert auf eigener Recherche und Erfahrung und wiedergibt meine persönliche Meinung. Er hat einen Informationscharakter und kann zur Blickwinkelverschiebung, Horizonterweiterung und Bewusstwerdung anregen. Es werden darin definitiv keine gesundheitlichen Ratschläge erteilt.

  •  


     

  •  


     

  • Newsletter abonnieren

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.

  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe. Mein Newsletter erscheint nur sporadisch, oft in mehrmonatigen Abständen, dafür enthält er spezielle Infos und Benachrichtigungen.

  •  


     

  • Blogheim.at

    Blogheim.at Logo
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.