• Das verdrehte Spiel erreicht die nächste Stufe

    Unser Bewusstsein erzeugt Schwingung! Unser Bewusstsein erzeugt Frequenzen! Unser Bewusstsein erzeugt Resonanz und zieht das in unser Leben, was wir brauchen – jenseits unserer menschlichen Vorstellung und Erwartung. So sollen wir uns vor allem um unser Bewusstsein und nicht um unsere Schwingung kümmern. Die Schwingung ist ein Nebenprodukt. Jedoch können sich Manipulatoren (aus ihrer begrenzten Vorstellung) versuchen gewisser Schwingungen zu bedienen, um unsere Aufmerksamkeit (ab)zu lenken...

  • Verschiebung von Realitäten, verschiedene Parallelebenen lösen sich auf

    Was manche gerade erleben, ist ein Gefüge von verschiedenen Realitäten, die ineinander fallen. Sie liefen bislang parallel nebeneinander, oft ohne sich an einem einzigen Punkt zu berühren. Diesmal jedoch geschieht keine Kreuzung, sondern, sie überschlagen sich in dem Sinne, dass sie ineinander fallen - die Grenzen, bzw. die Zwischenräume, die sie voneinander getrennt haben, lösen sich auf ...

  • Die Corona-Zeit und aktuelle Herausforderung durch manipulative Energien

    Die aktuelle Zeit treibt ziemlich viele manipulative Energien erneut in die Aktion. In den letzten Jahren standen wir bereits öfters manipulativen Energien gegenüber bzw. schauten ihnen in die Augen. Es war die Zeit zu lernen, diese Energien und ihre oft getarnten Absichten zu erkennen und mit ihnen umzugehen. Es ging vor allem um die Ängste, welche diese Energien in uns bewusst oder in unserem Unterbewusstsein hervorgerufen haben. Diesen Ängsten mussten wir uns stellen, weil wir nur dort nicht manipulierbar sind, wo auch keine unbewusste Angst ist.

  • Chance auf eine positive Perspektive (trotz oder mit Corona)

    Was muss noch geschehen, damit wir uns auf das besinnen, was uns wichtig ist? Wie müssen unsere persönlichen Umstände noch werden, damit wir bereit sind, in unserer eigenen Wohnung und vor der eigenen Tür zu kehren? Wie muss sich die Situation noch verschärfen, damit wir keine Zeit und Kraft mehr aufwenden, noch mehr gedanklich-emotional-energetisch-spirituellen Müll vor der Tür des physischen oder virtuellen Nachbarn abzuladen? Was muss noch passieren? Was brauchen wir noch, um uns auf uns selbst zu besinnen? Wann hören wir mit den angeblich „berechtigten“ Kleinmäusekriegen auf? Wann beginnen wir damit, ein Team zu werden? Wann beginnen wir uns gegenseitig zu schätzen und uns mit unseren individuellen Fähigkeiten zu ergänzen, statt immer nur eine eigene Burg zu bauen, für deren Bau wir im Alleingang nicht das gesamte Zeug haben? Wann stärken wir uns miteinander in unserem Potenzial? ...

  • Corona, Stay at Home und der persönliche Lockdown

    Jedes erdenkliche Thema dieser Erde polarisierte die Menschen seitdem sie intellektuell denken und Pro und Kontra abwägen können. Jeder schaut durch seinen eigenen Filter und dementsprechend fällt die Einteilung in die eigenen Pro und Kontras aus. Die meisten Menschen zensurieren innerlich alle Informationen, Situation und Begegnungen und lassen nur das gelten, mit was sie selbst zurechtkommen, mit dem sie leben können.

  • Corona, Reset des Systems & Wer profitiert von der Krise 2020?

    Etwas ist im Sterben, jedoch nicht das Ganze, nicht das Wahre. Aufgrund der menschlichen Wahrnehmung, der Jahrtausende andauernden Hypnose ist das menschliche System so symbiotisch mit dem Verkehrten, mit dem Unwahren, mit dem Künstlichen verbunden, dass bei manchen Sterbeprozessen, die eigentlich dazu da sind, das Alte was nicht mehr dient, zu "entsorgen", auch das "Wahre", das "Andauernde", das "Unsterbliche", das "Immerlebende" mit sich in die Illusion des Todes gezogen wird.

  • Corona, das Kanalisieren der Angstenergien und das Leben ohne Angst

    Angst war bislang für uns Menschen ein hilfreiches inneres Warninstrument. Sie diente uns dazu, uns zu informieren, dass wir besonders wachsam sein sollen, bzw. auf bestimmter Weise reagieren, etwas verändern sollen. Die Angst ist aber meiner Meinung nach nicht dazu gedacht uns ununterbrochen viele Tage, Wochen, Monate in Alarmbereitschaft zu halten. Noch besser gesagt, wir Menschen sind nicht dazu gebaut, ununterbrochen im Angstzustand zu existieren.

  • Corona und Was haben wir in den letzten Monaten gelernt?

    Ein Virus ist heutzutage in aller Munde und auch mit seiner Hilfe wird versucht, Angst zu schüren und Menschen, zum wiederholten Mal, in eine Art Hypnose, aus der sie sonst immer mehr aufwachen, zu versetzen. In Hypnose, in einen Zustand, in dem sie empfänglich auf unterschwellige, unterbewusste Botschaften und Befehle sind, die sich ihrem eigenen Willen und Bewusstsein widersetzen. Jedoch das Virus, das Angstvirus wurde auf unserer Erde, bzw. in unserer heutigen Zivilisation schon vor Jahrtausende ansteckend aktiviert.

  • Der Show-Down und die Erneuerung der Energien und des Bewusstseins

    Wir sind hier in einer neuen Phase angekommen, und diese Phase hat mit dem Recht und Unrecht zu tun. Alles wird nach Recht und Unrecht durchwühlt und neu bewertet, neu geordnet. So eben auch das angesprochene Wissen von den „fremden“ Planeten, die schließlich inzwischen gar nicht so fremd sind, weil ihre Konzepte die Erde in den letzten Jahrtausenden vorrangig geprägt haben. Und wir wissen, dass sehr, sehr viele Menschen inzwischen damit nicht besonders glücklich sind, worin diese Beeinflussung letztendlich mündete.

  • Was ist zu tun um nicht angreifbar und manipulierbar zu sein?

    Die neue Politik rechnet mit unserer Moral und unserem Einfühlungsvermögen, unserem Mitleid und Mitgefühl, unserer menschlichen und der sozialen Ader. Durch die unschönen Aktionen im Außen werden dieser gutmenschliche Eigenschaften aktiviert, Menschen öffnen sich und werden gleichzeitig mit einer schleichenden Dichtheit gefüllt, die es ihnen kaum möglich macht, sich wieder auf „Normalbetrieb“ zu adjustieren, weil die Kanäle voll und verstopft sind. Der berühmte Fuß ist bereit in der Tür ...

  • Die Spielregeln des unlogischen Spiels und die spielerische Perspektive

    Jan ist im Rahmen von einem Experiment in einer Abgeschiedenheit (in einem Wohncontainer) zur Welt gekommen und hat noch nie die Aussenwelt gesehen. Mit allem Notwendigen wird er durch eine Luke versorgt, ohne dass er je gesehen hat, wie alles in die Luke kommt. Inzwischen ist er fast 50 Jahre alt. Klara - eine Psychologin, die ausgebildet wurde, um Jan aus der Isolation in die Welt herausholen, zieht zu ihm in seine Welt ein und versucht ihm auf den Auszug so gut wie möglich vorzubereiten