• Die Sensibilität als Frühwarnsystem

    Unsere Sensitivität soll legitim sein! Sie soll mit Respekt und Wertschätzung behandelt werden (auch von uns selbst). Sie soll in diesen Zeiten des Umbruchs ihren vollen Dienst tun, um dem Kollektiv den Weg durch das Labyrinth zu weisen und auf Grenzen und Übertreibungen hinzuweisen, bevor (wieder) etwas Absurdes passiert.

  • Out oft the spiritual box

    Der Rahmen für das freie Fließen, für den Flow, ist noch nicht ganz gegeben. Deshalb ist die Bereitschaft, die Komfortzone zu verlassen, von jedem von uns gefordert. Wir können wieder lernen, unangenehmere Zustände und Umstände nicht gleich als schlecht zu empfinden und uns von ihnen abzuwenden oder in Widerstand zu gehen.

  • Der schmale Grat zwischen Psychose und Erleuchtung

    Viele haben ihren großen Weckruf beschrieben. Sie haben erzählt von dem Ereignis, das ihr Leben für immer veränderte oder von einer überwundenen, schweren Krankheit oder einem Unfall, einer Nahtoderfahrung oder sonstigen Begegnung mit dem Tod. Mein Weg des „Erwachens“ wurde aber als geistige Krankheit diagnostiziert. Schon als kleines Mädchen hatte ich Begegnungen mit dem nicht Alltäglichen, nicht Erklärbaren und noch…

  • Selbstfindung als Prüfstein für eine Beziehung und Partnerschaft

    Zu zweit zu gehen oder zu zweit Dinge zu bewältigen kann aber auch viel schwieriger sein als alleine. Dadurch packen viele den Weg zu zweit derzeit nicht und deswegen gibt es in der spirituellen Szene und auf dem Selbstfindungsweg, wie auch sonst aktuell so viele Singles. Man kann sich auf dem Weg der erlösten Zweisamkeit nicht so in den Vordergrund…

  • 5G versus 5D, Spiritualität und Lichtarbeit

    Die Welt, wie wir sie sehen und spüren, erschaffen nicht nur unsere bewussten Gedanken und Worte, sondern auch die unbewussten, welche oft eine stärkere energetische Ladung und damit Überzeugungskraft haben, als die bewussten. Und … auch nicht unmittelbar. Manchmal gibt es Jahrzehnte, bis Jahrhunderte Verzug, bis sich diese in der Physis (für jedermann) sichtbar manifestieren. Andeutungen gibt es selbstverständlich schon…

  • 5G – erschreckende Zukunftsaussichten und was jeder tun kann

    Wie erschreckend diese Welt derzeit auch aussehen mag, wie erschreckend die Zukunftsaussichten auch sind, sie basieren auf der Tatsache, dass eher die Wilden, die Instinktiven, die als dunkel gewerteten Menschen ihren Arsch heben und tun! Und sie tun es halt so, wie sie können, wie es ihnen möglich ist! Und die Welt sieht so aus, weil das Gleichgewicht fehlt, weil…

  • Das Wunder des Erwachens und die Befreiung von Schuldgefühlen

    Einmal erwacht, wundern wir uns, wo wir die ganze Zeit waren. Wie konnten wir es nicht merken, dass es nur ein Spiel ist? Wieso ist es uns so schwer gefallen das Kostüm abzulegen? Plötzlich fühlen wir uns als das, nachdem wir so lange gesucht, uns gesehnt haben. Wir schütteln die Restenergie der Illusion ab, öffnen ganz weit die Augen, frei…

  • Spiritueller Einweihungsweg und die Veredelung

    Kein Schmerz, keine Angst entsteht zufällig. Nichts kommt zu einer bestimmten Zeit nur „schicksalsmäßig“ zum Tragen. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, gesteuert von der Seele und der geistigen Führung, meldet sich die Angst, der Schmerz, die Trauer, das Muster und ladet zu bewusster Beschäftigung ein. Seelenführung gekoppelt mit dem menschlichen Willen und Bereitschaft diese Dinge nicht zu leugnen, zu verdrängen, zu verbannen oder auszublenden, hilft willentlich und wissentlich jede, auch so scheinbar schwere Situation angstfrei in…

  • Energieholismus 2.0 – Die Liebe liebt Dich dort wo Du bist

    Die aktuelle Zeitqualität und unsere geistige Führung lehren uns derzeit die Liebe - jenseits der Liebes(Sucht), bzw. der Sucht nach bedingter Liebe - dort zu erkennen und zu erfahren wo wir und wie wir gerade sind. Und doch kommt es uns manchmal so vor als würde die geistige Führung nicht antworten. Warum das so ist, darüber lesen Sie weiter im…

  • Aufgaben im Fall eines Notfall-Szenarios

    Ich weiß nicht, wie sich das die meisten von euch erwachten, bewussten, spirituellen und hochsensiblen Menschen vorstellen, wie wir nach all den Ausbildungen, Lektionen, Prüfungen und Erfahrungen sein sollen bzw. werden, wenn die Stunde „A“ kommt und es darauf ankommt, wozu wir da sind, wofür wir trainiert worden sind. Wahrscheinlich denken wir, wir sollen die „Stabilisatoren“ und/oder „Orientierungspunkte“ und/oder „Ruhepols“…