Aspektologie

Menschen haben in der Regel verschiedene Aspekte und Persönlichkeitsanteile. Sie ähneln den verschieden gefärbten inneren Stimmen und Launen die wir in uns wahrnehmen (wenn wir zum Beispiel mit uns selbst einen inneren Dialog, einen Streit u.ä. führen). Diese einzelnen Aspekte haben verschiedene Ursachen. Die bewusste Arbeit mit solchen persönlichen Aspekten und Anteile, ihre Heilung, Erlösung und Integration nenne ich Aspektologie.

  • Der innere Sklave und die unbewussten Codes

    Der innere Sklave wird oft durch unbewusste Codes aktiviert. Kennt jemand die richtigen "Codes" kann er andere leicht kontrollieren und manipulieren. Nun ist es bekannt, dass vor allem Psychopathen und psychopathische Persönlichkeiten sehr ausgeprägte Sensoren haben, um bei uns solche Codes zu finden und sie mit Vorliebe zu aktivieren ...

  • Der innere Meister – Es ist Zeit die spirituell-soziale Inkompetenz zu transformieren

    Vielleicht bist du noch kein Meister, aber du bist auf dem Weg dorthin und du weißt, du bist in gewissen Dingen, im Denken, Fühlen, der Sensibilität, Intuition, deinem Bewusstsein manchen anderen voraus. So, was machst du nun damit? Isolierst du dich oder gehst du mit deinem Potential, mit dir und deinem Bewusstsein auf die Welt zu? Reagierst du aus Angst oder handelst aus und im Vertrauen?

  • Die innere Spaltung und die Zeit des persönlichen Armageddons

    Bei vielen tobt derzeit ein persönliches Armageddon, ein Tohuwabohu. Der Druck im Inneren nimmt zu, das Treiben, der Kampf, die Frustration, die Hilflosigkeit, die Ablehnung, die Trauer, die Wut, der Ärger – die Folgen der inneren Spaltung und Anzeichen von auftauchenden Aspekten. Ohne es zu wissen, wurden wir jahrelang auf die Begegnung mit der Menge von Frust, Trauer, Ärger, Ablehnung und Müdigkeit, die auf uns in den getrennten Teilen von uns, in Form von unerlösten Aspekten warten, vorbereitet. Wir lernten die bedingungslose Liebe, die hier zum Einsatz kommen muss, weil wir etwas annehmen und mit Liebe begegnen müssen, was uns zuerst mit Misstrauen und Vorwürfen in den Augen entgegentritt