Entmündigung durch verkehrt gelebte Spiritualität

Diese Artikel über die Möglichkeit der verkehrt gelebten Spiritualität richtet sich (nicht nur) an hochsensible, sensible, empfindsame, empathische, erwachte und erwachende Persönlichkeiten

Die Energiearbeit basiert oft auf begrenztem Denken

Immer mehr Menschen erfahren in den letzten Jahren am eigenen Leib, dass es etwas Anderes, noch außerhalb des Sichtbaren, geben muss. Sie haben Beschwerden und unangenehme Zustände, für die trotz der fortgeschrittenen Medizin keine Diagnose gestellt und für die nur wenig Erleichterung der Beschwerden bewirkt werden kann. So werden einige für die energetischen (unsichtbaren) Bereiche sensibilisiert und suchen dort nach Antworten, Möglichkeiten und Erlösung. Es werden Versuche unternommen, Eingriffe am energetischen System des Menschen durchzuführen, um gewisse Blockaden zu lösen oder Unerwünschtes zu entfernen. Die (Hoch)Sensibleren unter ihnen beschleicht jedoch nach und nach ein seltsames, sogar vielleicht ungutes Gefühl oder ein Verdacht:

Stimmt das wirklich alles so? Ist das gut für uns? Brauchen wir es?

Wie viel wissen wir über unser menschliches System wirklich?

Wie viel wissen wir über unser (menschliches) Energiesystem? Wissen wir wirklich, wie was gehört, wo welche Energiebahn, welcher Energiepunkt und in welcher Durchlässigkeit sein soll? Wie viele von uns, von euch, haben die Fähigkeit, die in den alten fernöstlichen Büchern beschriebenen Phänomene zu sehen, zu wissen und diese selbst in die angeblich optimale Form selbst (oder mit Hilfe von jemandem) hundertprozentig richtig ins Lot zu bringen, aus dem festen Wissen (!) heraus, wie es sein soll?

Aus meiner eigenen Beobachtung der Menschen stellte ich eine seltsame Entwicklung fest: Die Menschen haben gelernt, sich mit einem technischen Gerät gleichzustellen. Wenn ein technisches Gerät kaputt geht, nicht funktioniert, kann man es oft reparieren. Man bringt es zum Techniker oder Mechaniker. Der ersetzt ein paar Teile oder schiebt Einiges zurecht, schweißt Gebrochenes wieder zusammen, pustet Undurchlässiges durch, verstopft Löcher usw. Nun, warum weiß der Mechaniker, wie es sich richtig gehört? Meist deswegen, weil es Baupläne oder technische Beschreibungen gibt. Ein Mensch hat eine Maschine, ein Gerät erfunden, funktionstüchtig gemacht. Dieser Mensch weiß genau, wie er es zusammenmontiert hat und wie es zu funktionieren hat. Ja, der Erfinder solcher „Gerätschaften“ kann logischerweise ohne Probleme anderen Anweisungen geben, wie sie die von ihm gebaute Maschine zu pflegen und zu reparieren haben. Derselbe Mensch ist wahrscheinlich auch fähig, von ihm entworfenes Zeug general zu überholen und zu warten. Aber!

Sind wir die bewussten Erbauer von unseren Körpern und unseren Energiesystemen? Oder haben wir Kontakt zu denjenigen? Haben wir Pläne, Gebrauchsanweisungen, technische Beschreibungen? Nein?! Dann, warum um Gotteswillen, glauben wir zu wissen, wie ein für uns sogar unsichtbares Energiesystem zu reparieren oder zu warten ist? Nur, weil uns jemand in irgendeinem Kurs ein paar Tricks beigebracht hat? Ja, sie sind beeindruckend und spürbar. Es ist faszinierend zu erkennen, dass trotzdem etwas nicht sichtbar ist, es doch irgendwie funktioniert, fühlbar und manipulierbar ist. Aber brauchen wir es auch – gerade diesen einen Trick – täglich anzuwenden, um etwas damit zu bewirken? Sind wir uns vollkommen sicher, während wir es anwenden, was es mit uns tut? Und sind wir uns sicher, dass es das aktuell Optimale für uns, für unseren nächsten Schritt ist?

Verkehrte Spiritualität führt zur verkehrten Freiheit und einer Entmündigung

Verkehrte Spiritualität und Energiearbeit führt nicht selten statt zur erhofften Freiheit zur einer Art Entmündigung und geistig-seelischen Geiselnahme

Spiritualität
Von der verkehrt gelebten Spiritualität gefesselt

Warum schreibe ich darüber? Weil mir immer mehr verwirrte Menschen begegnen, die sich selbst nicht mehr als mündig empfinden. Sie haben jahrelang die energetischen Lehren studiert, alle Übungen zwecks Heilung und spiritueller Entwicklung, gar Erleuchtung, durchgeführt. Nun stehen sie am Abgrund ihres Selbst und zeitlang dachten sie auch es gehört sich sogar so – das Ego, das Ich zu erlösen/aufzulösen. Jetzt, Schatten von dem, was sie einst waren, mit den letzten Kräften plötzlich fragend, ob es sich wirklich so gehörte. War es wirklich das, was sie (selbst) wollten?

Solche Art der Entwicklung die sie zu noch mehr Desorientierung und Fremdbestimmung führte?

Aber was wenn es ihnen akkurat nur so scheint, als wären sie verkehrt? Vielleicht sind sie genau bei der letzten Prüfung, an dem schwierigsten Schlüsselpunkt, genau dort um was es noch ganz kurz vor der Erleuchtung geht: am persönlichen Abgrund angelangt, nur mehr schattenhaft anwesend, die eigene geistige Unzulänglichkeit ist vielleicht doch der ultimative Beweis dafür dass das lästige Ego sich endlich und endgültig losgelöst hat. Vielleicht nur mehr den einen, letzten Schritt tun, auch wenn die Kräfte dafür fast nicht mehr reichen und der Verstand so benebelt ist, dass er selbst nicht mehr denken und ach ja (!) – wer soll eigentlich die Entscheidung treffen, um sich heldenhaft unzurechnungsfähig in den gedachten/angestrebten Abgrund zu stürzen um endgültig sich selbstverlierend, sich selbst loswerdend in der Erlösung, im erhofften Paradies zu finden? Nun, halbtot schafft man den letzten Schritt in den Abgrund nicht. Ohne Kraft kein Anstoß mehr, um sich selbst loszuwerden und ohne Selbst … was für ein Erleben vom Paradies???

Ist das nicht eher so, dass sich selbst aufgebend man noch mehr auf die Hilfe, Vorgaben, Anweisungen, Richtlinien von anderen, den “Mehrwissenden” angewiesen ist? Und wer sind diese “Mehrwissenden”? Sind sie auch durch das gegangen was sie predigen? Sind sie bereits erfolgreich selbstlos im Paradies angelangt, aus dem sie die Wahrheit verkünden?

Weiter über die Mehrwissenden lesen Sie in der Fortsetzung: “Mehrwissende verpfuschen die Transformation” (online ab 23.08.2016)

© 08/2016 Kristina Hazler, (Ersterscheinung 08/2014)

 

Weitere Artikel von mir zum diesem Thema und HSP in der Reihenfolge:
1) Ein ungewöhnlicher Appell an (hoch)sensible und erwachte Persönlichkeiten
2) Wenn die Zeit zum Packen gekommen ist
3) Die Psychosomatik war gestern und ist nur ein Teil der „Wahrheit“
4) Hört auf, Wirbel zu machen, mit deren Folgen ihr nicht zurechtkommt!
5) Was kommt in den nächste Tagen, Wochen, Monaten auf uns zu?
6) Weg von Archetypen, hin zur eigenen Natur
7) Der fahrlässige Umgang mit der Müdigkeit
8) Unsere Energiehygiene hat mittelalterliche Züge
9) Die Kunst des Empfindens
10) Wie vertragen sich Hochsensibilität und Sex?
11) Entmündigung durch verkehrt gelebte Spiritualität
12) Die Rückkehr der verlorenen Persönlichkeitsanteile
13) Die Zeit des persönlichen Armageddons
14) „Energieholismus“ – die potenzielle Sucht des spirituellen Kriegers

15) Es ist an der Zeit die Magie zu entmystifizieren
16) Die Magie und ihre zwei Seiten

Der Mensch und seine Heilung - Das göttliche Puzzle—————————-

Empfehlung

Zum Thema empfehle ich auch folgende Bücher:

 

—————————-BW-Logo-280

Erwachen im MenschSein - Das Experiment

Besuchen Sie auch unseren Online-Shop “BewusstseinsWelten” 

—————————-

Wenn Sie über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher, Rezepte und Workshops informiert werden wollen, dann melden Sie sich bitte für meine NEWSLETTER an und/oder für die BewusstseinsCoaching-Serie "in ECHT-ZEIT" (Information über die "in ECHT-ZEIT" finden Sie in der oberen Leiste auf meiner Homepage). Sie können sich zu jeder Zeit selbst abmelden.

Auswählen: