Bewusstsein, Energiearbeit und Klimaveränderung

Energetischer Müll

Das Klima verändert sich gleichsam mit unserem Bewusstsein und befördert auf die Oberfläche all das, für was wir (zumindest die kritische Masse) das Bewusstsein haben es zu erkennen, zu verstehen und zu „erlösen“.

Es gibt diese spirituelle-energetische Technik, alles was man nicht mehr haben möchte, alles Verbrauchte, Alte usw. aus dem Körper, aus dem Energiefeld in die Erde abfließen zu lassen. Für manche heißt es, auf der bewusst-unbewussten Ebene, all den Müll, den sie in sich erzeugt und/oder angesammelt haben, einfach an die Erde/in die Erde abzugeben. Nun, die derzeitige Erdenlage ist das Abbild dessen, dass wir uns aus dem Planeten eine Mülldeponie gemacht haben. Die aktuelle, die neue Zeitqualität ist (meiner Wahrnehmung nach), dass diese Müllablagerung in den verschiedenen Schichten der Erde demnächst nicht mehr funktionieren wird. Umgekehrt, die Erde gibt jetzt nach und nach all den Müll ab und die Menschen müssen schauen, wie sie es (das Unverarbeitete) verarbeiten.

Tranformativer Entmüllungsprozess

Gleichzeitig sagt uns dieser EntmüllungsProzess, dass unser kollektives Bewusstsein bereits soweit ist, und alle notwendigen Instrumente und Instruktionen besitzt, um mit dem auf(hoch)kommenden Müll fertig zu werden und es optimal, dem neuen, dem lebendigen Bewusstsein entsprechend, zu transformieren.

Praktisch auf die Wetter- und Klimalage übersetzt, heißt es für mich:

Es kommen dicke Wolken auf, diese beinhalten sehr viele menschlich erzeugten Gifte, ob es Schwermetalle oder schwere Gedanken und Emotion sind. Diese regnen dann im bestimmten Gebiet herunter und wenn sie nicht manipuliert sind, dann regnen sie tatsächlich in dem Gebiet herunter, wo die Möglichkeit besteht, diese Gifte mittels Bewusstsein zu transformieren. In früheren Zeiten wären sie heruntergeregnet und in die Erde (wie gewünscht) abgesickert und sich für spätere Zeiten, wenn das Bewusstsein der Menschen so weit ist, abgelagert. Das spielt sich heute nicht mehr. Wer eine feine Wahrnehmung hat oder hellsichtig ist, kann die nächsten Tage nach dem Regen beobachten, wie diese gedanklich-emotionalen Schichten in Form von bestimmt gefärbtem (von bestimmten Gedanken und Überzeugungen gefärbtem), unangenehmen Dunst aus der Erde auf die Oberfläche aufsteigen und sich in der Luft spiegeln, bis sie von entsprechenden Menschen eingeatmet und transformativ verdaut und in bewussterer, harmonisierter, heilerer Form wieder ausgeatmet werden. So werden wir alle, alle Tage einatmen und ausatmen und transformieren und transformieren – ohne Ende. Umso mehr Menschen bereits fähig sind transformativ zu atmen, umso tatsächlich sauberere Luft und Umwelt in ihrer Umgebung, da kann kein saurer Regen, kein CO2, Elektrosmog oder anderes mithalten und vor allem sich nicht anhaften, festsetzen. Für diese andersorts gemachten Umweltgifte gibt es dann keine mental-emotionale Verankerung. Jedoch ist klar, dass dieses Atmen/Durchatmen/Heilatmen keine leichte Angelegenheit ist. Nicht umsonst verschanzen sich die wahren „Umweltsünder“ in hochklimatisierten Gebäuden, mit künstlich aufbereiteter Luft, wo man kein einziges Fenster öffnen kann und lebenslang nicht mehr auf die Straße hinausgehen muss, weil der Wohnkomplex alles für ein Leben abseits des wahren, des lebendigen Leben bietet.

Bewusstsein, Energiearbeit und Klimaveränderung - Ein Artikel von Kristina Hazler

 

Klimaveränderung

Das ist also die Klimaveränderung aus meiner Sicht: Das Klima verändert sich gleichsam mit unserem Bewusstsein und befördert auf die Oberfläche, wie aus unserem Unterbewusstsein, so auch aus dem kollektiven Unterbewusstsein, aus den tiefen Schichten der Erde all das, für was wir (zumindest die kritische Masse) das Bewusstsein haben es zu erkennen, zu verstehen und zu „erlösen“.

Klimaerwärmung

Klimaerwärmung braucht es dort, wo es besonders notwendig ist, dass durch Wärme/Hitze versteckte „Dinge“ aus jeder noch so kleinen Pore/Ritze herausgedampft, herausgeschwitzt werden können. Meistens ist es dort, wo besonders getäuscht, getarnt, getrickst, geschwindelt und mit der Benebelung und Blendung über Jahrhunderte gearbeitet wurde und wo sich Menschen in einem noch tieferen Schlaf befinden.

Klimatransformator

Werden immer mehr Menschen zu freiwilligen „Klimatransformatoren“, werden in solchen Gebieten immer weniger „Hitzeschläge“ notwendig sein. Wobei ich unter Klimatransformatoren nicht verstehe, dass völlig fremden Menschen das Zeug von anderen, die keinen Bock auf Erkennen haben aufgebürdet wird, damit sie den gedanklichen, emotionalen Müll anderer vorkauen, bzw. vorverdauen sollen. Nein! Jeder muss sein eigener Klimatransformator werden und den eigenen Müll aus dem Klimanebel neutralisieren, bzw. befreien, bzw. umweltkonform entsorgen.

© 08/2019 Kristina Hazler


Weiterführende Pay-Artikel zum Thema:

  1. Ein Bild zum Artikel "Bewusstes Wohnen und die Transformation der festgefahrenen Welten" von Kristina Hazler -> https://kristinahazler.com/bloguebersicht/bewusstes-wohnen-und-die-transformation-der-festgefahrenen-welten/Erinnerungen tauchen auf – bitte anschnallen! – € 3,50
  2. Das bewusste Wohnen – € 6,90
  3. Wie lange noch? – € 3,00
  4. Die Kluft zwischen den Welten – € 3,00
  5. Fels in der Brandung – € 3,00
  6. Es ist die Erntezeit – € 3,00

Kostenlose Texte zum Thema:

  1. Können wir die Welt zum besseren, liebevolleren Ort verändern?
  2. Die Erde bebt – Wie willst DU der Welt helfen?
  3. Lasse zu dass sich die Welt verändert
  4. Die Idee der Weltverbesserung und das Generationskonflikt
  5. Die Macht des Einzelnen, die Kontrollsucht und die Selbstermächtigung
  6. Einfluss der Sonne und der Sonneneruptionen auf unser Bewusstsein
  7. Heiße Tage machen Schatten begehrenswert aber nicht alle Schatten sind gleich!
  8. Multidimensionalität, die zukünftige Lebensweise

 

 

  •  


     

  • Brauchst Du zu diesem Thema ein unterstützendes Coaching oder ein klärendes Gespräch? Ich begleite Dich gerne ->

  •  


     

  • Über mich

    Ich bin eine Reisende zwischen verschiedenen Welten und Universen, die ich beständig erfahre und erlebe und meine Aufgabe ist es, das, was ich sehe und erlebe zu benennen, bzw. in Worte zu fassen, genau so, wie ich es sehe und erlebe.

    Dieser Artikel basiert auf eigener Recherche und Erfahrung und wiedergibt meine persönliche Meinung. Er hat einen Informationscharakter und kann zur Blickwinkelverschiebung, Horizonterweiterung und Bewusstwerdung anregen. Es werden darin definitiv keine gesundheitlichen Ratschläge erteilt.

  •  


     

  •  


     

  • Newsletter abonnieren

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.

  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe. Mein Newsletter erscheint nur sporadisch, oft in mehrmonatigen Abständen, dafür enthält er spezielle Infos und Benachrichtigungen.

  •  


     

  • Blogheim.at

    Blogheim.at Logo
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.