Bewusstseinstransformation

Bewusstseinstransformation - ihre Formen, Verlauf und einzelne Schritte | von Kristina Hazler | https://kristinahazler.com/neues-bewusstsein/bewusstseinstransformation/Eine Transformation bedeutet Wandlung, bzw. Umwandlung. Im Zusammenhang mit dem Bewusstsein bedeutet es, dass das Bewusstsein des Menschen gewandelt, im optimalen Fall erhöht, bzw. erweitert wird.

Unbewusste Bewusstseinstransformation

Ähnlich wie beim Bewusstseinsprozess kann die Bewusstseinstransformation auch kontinuierlich unbewusst geschehen. Es handelt sich meistens um bestimmte Bewusstseinsschritte der unbewusst lebenden Menschen, innerhalb ihrer eigenen Lebensthemen und Lebensaufgaben, die für sie aber noch im Verborgenen sind. Wie zum Beispiel jemand, der gewohnt ist, dass das Essen immer aus dem Supermarkt kommt, er aber irgendwann erkennt, dass die Äpfel doch nicht in den Regalen, sondern auf den Bäumen wachsen und diese bestimmten Umstände brauchen, damit sie überhaupt entstehen können.

Zu solchen „Apfel-Erkenntnis/Bewusstheit“ kann es „spontan“ dadurch kommen, dass es im Land eine ungewohnte Trockenperiode gibt und die Äpfel auf einmal in den Regalen fehlen. Die entstandene Verknüpfung zwischen den fehlenden Äpfeln im Regal und dem Wetter bewirkt eine Bewusstseinstransformation. Auch wenn für manche scheinbar ein banaler Bewusstseinsschritt, doch ist das Prinzip der Bewusstseinstransformation dasselbe. 

Ab dem Moment der Erkenntnis (dass Äpfel nicht vom Supermarkt, sondern von wo anders kommen und somit nicht selbstverständlich immer vorhanden sind) kann der Mensch nicht mehr so tun, als hätte er diese Erkenntnis nicht! 

Er kann nicht mehr in das alte Denken zurück (außer er beginnt sich selbst eine illusorische Realität vorzuspielen, in Selbstlüge zu leben) und so tun, als würden die Äpfel in seiner Vorstellung noch immer vom Supermarkt stammen. Dies hat wahrscheinlich weitere bewusstseinsleugnende Schritte zur Folge, die nicht selten Unsicherheit, Zweifel, Ärger, Ängste und auch Schuldgefühle hochkommen lassen.

    • Unsicherheit und Ängste – weil das Weltbild „Äpfel stehen zu jeder Zeit zur Verfügung“ zusammenbricht
    • Ärger – weil man merkt, dass man es nicht kontrollieren kann (wann und wie die Äpfel zur Verfügung stehen)
    • Zweifel und Schuldgefühle – weil man merkt, dass man bis dahin in falschen Vorstellungen und Weltbild lebte 

Höhere Bewusstseinstransformation

Die Bewusstseinstransformation, um die es wahrscheinlich den meisten gehen wird, die auf meine Homepage finden, ist die „höhere“ Bewusstseinstransformation, die mehr in die Tiefe geht und das Bewusstsein wesentlich erweitert, wodurch sich neue Tore und Dimensionen öffnen. Diese Bewusstseinstransformation erfordert einen eigenen bewussten Beitrag, erfordert die „Arbeit“, Bewusstseinsarbeit, auf die ich dann im nächsten Absatz eingehe. Vorher sehen wir uns aber den Prozess der Transformation genauer an.

Wie am Fall der Äpfel gezeigt geht meistens der Bewusstseinstransformation, also der Bewusstseinswandlung von unbewusst in bewusst, ein ausschlaggebender Impuls voraus. Etwas hat sich verändert, etwas, eine bestimmte Situation ist nicht wie gewohnt, nicht wie sie unserer Meinung nach sein soll. So ein Impuls bringt einiges in Bewegung. Ein persönliches Thema dringt vom Unbewussten und/oder Unterbewusstsein an die Oberfläche ins Bewusstsein. Das Thema möchte bestmöglich erkannt und verstanden werden.

Im Zusammenhang mit der Bewusstseinsarbeit am Thema tauchen verschiedene Versionen des Themas, der Anschauungsmöglichkeiten und die damit verbundenen Überzeugungen und Vorstellungen auf. Etwas drängt einen, die alten Anschauungen zu hinterfragen und einen neuen Ansichtsweg zu suchen. Man steht vor der Entscheidung, ob man bereit ist, die alten Überzeugungen loszulassen oder ob man an ihnen noch festhalten möchte.  Wenn man aus irgendeinem Grund noch festhalten möchte, so ist vorerst an diesem Punkt die Bewusstseinstransformation zu Ende, wobei der Bewusstseinsprozess weitergeht.

Hier, an dieser Stelle können wir den wesentlichen Unterschied zwischen dem Bewusstseinsprozess und der Bewusstseinstransformation verstehen:

Nur weil sich das sogenannte menschliche Ego für das Festhalten am Alten entschieden hat, bedeutet das nicht, dass es die Seele auch so will. Das menschliche Bewusstsein kann zwar durch keine neugewonnene Einsicht transformiert, erweitert werden, aber der Bewusstseinsprozess geht im Einklang mit der Seele weiter. Das bedeutet, es werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, die notwendig sind, damit der Mensch irgendwann bereit ist umzudenken, damit die Bewusstseinstransformation stattfinden kann.

Ist der Mensch bereit alte, oft fremde, von Fremden übernommene Überzeugungen, Glaubenssätze und Verhaltensmuster loszulassen, dann beginnt die wahre, die eigentliche Arbeit, die Bewusstseinsarbeit – das, womit der Mensch selbst zum Bewusstseinsprozess beitragen kann.

Einzelne Schritte der Bewusstseinstransformation

  1. Impuls, der zum Umdenken anregt
  2. ein oder mehrere unbewusste/verdrängte Themen drängen an die Oberfläche, ins Bewusstsein
  3. Erkennen und Bewusstwerden des Themas
  4. Bereitschaft das Thema zu „bearbeiten“
  5. Bereitschaft alte Überzeugungen, Glaubenssätze und Verhaltensmuster loszulassen
  6. Bereitschaft, alles, was der optimalen Transformation, Heilung, Erlösen des Themas dient, ins Leben zu lassen
  7. Bereitschaft aktive Bewusstseinsarbeit zu leisten
  8. Bewusstseinsarbeit
  9. Bewusstseinserweiterung durch Erlösung des Themas, neue Einsicht, neues Bewusstsein
  10. Integration der neuen Energie und des höheren Bewusstseins – lernen mit dem neuen Bewusstsein praktisch zu leben
  11. Umsetzung des neuen Bewusstseins: denken, lieben, handeln, kreieren aus dem neuen Bewusstsein heraus

Weitere Themen unter folgenden Links:

(Auszug aus meinem Buch „Neues Bewusstsein“, Erscheinungsdatum Ende 2019)

© 04/2019 Kristina Hazler


Anmeldung

Sie können dieses Formular benutzen um sich zu einem Termin anzumelden oder sich über einen möglichen Termin zu informieren. Ich werde Ihnen umgehend Terminvorschläge senden.


  •  


     

  •  


     

  • Newsletter abonnieren

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.

  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe.

  •  


     

  • Blogheim.at

    Blogheim.at Logo
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.