Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung

Dieser Artikel „Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung“ ist Teil 3
der Artikelserie „Verkörperte Erleuchtung und die Vorreiter der Wandlung“ mit folgendem Inhalt:

1 – Wahrheitsverzerrung und die Wandlung der Erkenntnisse im Alltag
Sonnenklare innere Wahrheit
Die Relativität der Worte und ihre Logik
Wahrheitsverzerrung durch Übersetzung
Wandlung der Erkenntnis im Alltag

2 – Die Vorreiter der Wandlung und die spirituelle Kondition
Die Umsetzung des neuen Wissens und die kritische Masse
Spirituell-erleuchtete Kondition
Vorreiter der Wandlung

3 – Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung
Bereits erleuchtet?
Weiterentwicklung ist mit Praktizieren bedingt
Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung
Erleuchtete Verkörperung
Du brauchst Dich nicht transformieren
Zeichen der erleuchteten Verkörperung

4 – Erleuchtung bedeutet nicht, dass man gegen Massenhypnose immun ist (online ab 21.05.2018)
Erleuchtung bedeutet nicht, dass man gegen Massenhypnose immun ist
Die Vorstellung der Erleuchtung ist die Blockade Nr.1
Immer optimal unterwegs
Horizonterweiterung – über die Erleuchtungsgrenze hinaus
Die Relativität der Worte und ihre Logik

Die gesamte Artikelserie ist unter den Namen „Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung
im Umfang von 20 A4 Seiten im Onlineshop Bewusstseinswelten gegen Entgeld bereits JETZT downloadbar ->

Bereits erleuchtet?

Aus meiner Wahrnehmung und Erfahrung der spirituellen Menschen und Gruppierungen heraus, unterscheide ich zwischen zwei Potentialen:

  • Menschen, welche in Richtung der spirituellen Entwicklung und somit auch Erleuchtung gehen

und

  • Menschen, die bereits erleuchtet sind.

In diesem Teil des Artikels befasse ich mich nur mit der zweiten Gruppe, also mit den Menschen, die in sich (!) bereits erleuchtet sind. Um das Kommende zu verstehen, bzw. meine Überlegungen nachvollziehen zu können, empfehle ich, zuerst die ersten zwei Teile des Artikels zu lesen, welche die Vorbereitung auf das bessere Verständnis dieses Themas sind.

Im ersten Teil beschäftigte ich mich mit der verkehrten Logik und wie durch diese und das allgemeine Massenbewusstsein die Worte und Begriffe, also auch die spirituellen verbalen Wahrheiten umprogrammiert werden. Im zweiten Teil beschäftigte ich mich mit dem Paradoxon, in dem  auch bereits erleuchtete Menschen derzeit ge(ver)fangen sind, und zwar aufgrund falscher Auslegung der durch verkehrte Logik verstandenen Botschaften, der eigene inneren Stimme und der geistigen Führung miteingeschlossen.

Das Hauptproblem der bereits Erleuchteten ist, dass sie vergessen haben, dass sie bereits erleuchtet sind und meinen an ihrer Erleuchtung noch arbeiten zu müssen und/oder dass sie ihre bereits erreichte Erleuchtung zuerst verkörpern sollen und erst dann Vollgas Richtung Beitrag zur Erneuerung der Erde leisten können.

Selbstverständlich gibt es solche Menschen auch, aber diese meine ich nicht.

Ich spreche hier von Wesen, die bereits vor ihrer aktuellen Inkarnation erleuchtet waren und in das aktuelle Leben dementsprechend geboren worden sind. Klar, es sind nicht so viele, wie von der anderen Gruppe und doch gibt es welche! Aber auch diese sind immer wieder dazu verführt zu glauben, dass sie sich zuerst noch erleuchten und dann an ihrer verkörperten Erleuchtung arbeiten müssen.

Wie lange muss also die Erde, gar die ganze Menschheit auf die „Erlöser“, die „Erneuerer“ warten, wenn diese mit sich selbst noch so viel zu tun haben?

Und wer soll währenddessen die Welt regieren?

Wer soll bis dahin den Menschen als Beispiel, als Inspiration, als Ausrichtung und moralische Stütze dienen?

Weiterentwicklung ist mit Praktizieren bedingt

Welchen Sinn hätte es, wenn das beste Fachpersonal einer Firma zuerst diejenigen weiterhin am Ruder lässt, die die Firma in den Bankrott geführt haben, um die Firma in ein noch tieferes Loch zu stürzen, damit sich währenddessen die eigentlichen Fachkräfte noch besser entwickeln können???

Und wie soll das überhaupt geschehen, wie ich am Beispiel des Sportlers im zweiten Teil des Artikels schrieb? Geht es nicht darum, dass gewisse Weiterentwicklung nur durch die Ausübung des bereits vorhandenen Potentials und der Überwindung der inneren Ängste, des inneren Schattens geschehen kann?

Somit komme ich zum Kernthema meines Artikels:

In der spirituellen Szene wird häufig von der verkörperten Erleuchtung, als dem größten Maß an möglicher spirituell-menschlicher Entwicklung gesprochen. Linear gesehen sollte es auf folgendem Wege geschehen:

Ein Mensch beginnt zu erwachen, begegnet sich in verschiedenen Situationen, lernt sich zu kennen, wodurch er noch mehr in sich, aus sich heraus erwacht und aufgrund von verschiedenen Lektionen/Prüfungen sein Veredelungsprozess beginnt. Erreicht der Mensch seine (höchste) Veredelung, spricht man anscheinend von Erleuchtung, bzw. dass er erleuchtet ist. In früheren Jahrtausenden konnten die Menschen wahrscheinlich im erleuchteten Zustand nicht sehr lang im Körper verweilen, bzw. diesen aufrechterhalten. Die Schwingungen der Umgebung, des Körpers und des Geistes waren zu weit auseinander.

In der heutiger Zeit scheinen sich diese Schwingungen mehr aneinander angenähert zu haben, wodurch ein weiteres Kunststück möglich ist: Erstmalig soll es einer größeren Gruppe von Menschen, die ihre Erleuchtung erreicht haben möglich sein, verkörpert zu bleiben und aus ihrer Erleuchtung heraus weiterhin als Mensch und menschlich aktiv zu sein. Ein großer Bonus für den Planeten und die Menschen! Zum ersten Mal in der uns bekannten Geschichte könnte die Erde von einer größeren Zahl höchstentwickelten „Menschen“ sichtbar, bewusst in face to face Manier unterrichtet und begleitet werden.

Könnte!!!

Weil aktuell diese Erleuchteten eben im erwähnten Paradoxon stecken und sich kaum auf die Straße oder außerhalb des Gebietes mit einer, ihnen ähnlichen Schwingung trauen und im Glauben verfangen sind, dass die Verkörperung aufgrund der irdischen Gesetzmäßigkeiten und der unterschiedlichen Dichtheits- und Bewusstseinsgraden beschwerlich ist, weh tut, an den Grenzen der Bewusstseinslosigkeit, bzw. des Verlustes des erworbenen Bewusstsein(s)/Erleuchtung vorbei führt. Der Körper und der Geist müssen doch noch mutieren, sich der hohen Schwingung der in den Körper hereinbringenden Erleuchtung behutsam anpassen, möglichst so, dass man den Körper und Verstand dabei nicht verliert und noch immer ein geachtetes Mitglied der Gesellschaft bleibt, weil, wie sonst soll man dann die Menschen unterstützen, unterweisen und begleiten?

Nun, ich bitte diejenigen die es betrifft: Wacht auf!

Wacht aus dem Trauma der einstigen Erleuchtung auf!

Es ist Vergangenheit!

Schwer zu glauben, aber dies alles ist bereits geschehen! Die Bedenken, das Gefühl behutsam voranzuschreiten, den Körper und den Geist transformieren zu lassen, basieren meiner Meinung nach an vergangenen Erfahrungen aus anderen Zeiten, in denen man anscheinend tatsächlich den Körper aufgrund von „plötzlichen“ Erleuchtung verlieren konnte. Die Angst, die Zweifel, die Bedenken, die Ohnmachtsgefühle, die Schmerzen, die Hilflosigkeit, das Unverständnis der Umgebung für das was mit einem geschieht, so wie andere menschliche, sich in Transformationsprozessen lösenden, gespeicherte und hochkommende „Traumas“ sind vor allem aus den vergangenen Zeiten! Sie stellen heute einen „erleuchteten Schatten“ dar, einen Schatten, der im Zusammenhang mit dem Prozess der früheren Erleuchtung entstanden ist und es gehört sich, wie mit jedem anderen Schatten, sich mit ihm zu versöhnen, also ihn in Achtung zu begegnen und als ein Teil der Erfahrung anzunehmen, ohne sich mit ihm heute noch zu identifizieren.

Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung

Wie gesagt, anscheinend so viele Menschen wie noch nie (in der uns bekannten Menschheitsgeschichte) sind heutzutage in Richtung persönlicher Veredelung/Erleuchtung unterwegs. Einige von ihnen arbeiten an ihrer Meisterschaft der verkörperten Erleuchtung, sprich, sie haben vor, nach der erreichten Erleuchtung aus dieser heraus weiterhin als Mensch, hier auf der Erde, zu wirken und so neue Erfahrungen zu machen und neue Möglichkeiten zu erforschen. All diese Menschen brauchen Unterstützung und Begleitung von bereits in diesem Prozess Erfahrenen!!! Ich bin überzeugt, dass es diese in einer ausreichenden Anzahl unter uns gibt, aber sie haben einen anderen Weg hinter und vor sich:

den Weg der erleuchteten Verkörperung!

Bitte auf die Worte und die Botschaft dahinter achten. Nicht umsonst habe ich mich im ersten Teil mit dem Thema der Auslegung der Worte beschäftigt. Ich unterscheide hier nämlich tatsächlich zwischen

verkörperter Erleuchtung

und

erleuchteter Verkörperung

Ist der Unterschied sichtbar???

Spüre in diese zwei Begriffskombinationen in verschiedener Reihenfolge und versuche Deine eigene innere Wahrheit zum Thema und den Begriffen zu erfühlen.

Scheinbar ein Spiel mit den Worten, aber gerade aufgrund der Worte (wie im ersten Teil des Artikels beschrieben) verstehen selbst viele Erleuchtete nicht, dass etwas, was sie bereits erlebt haben, was sie selbst automatisch leben, möglich ist. Die Worte „Erleuchtung und Verkörperung“ sind durch das Verständnis der Masse vor allem als etwas ewig Zukünftiges abgespeichert. So liegt es an jedem selbst, sich, außerhalb der verkehrten Logik und des Massenbewusstseins zu prüfen um was es in seinem eigenen Fall geht:

um die verkörperte Erleuchtung oder die erleuchtete Verkörperung – aus meiner Sicht zwei komplett unterschiedliche Prozesse.

Oben habe ich den Prozess der bekannten verkörperten Erleuchtung beschrieben, was verstehe ich aber unter erleuchteter Verkörperung? Ich hoffe, dass einige schon zumindest die Richtung ahnen.

Was ist also die erleuchtete Verkörperung?

Erleuchtete Verkörperung

Für mich ist das der Fall, wenn sich ein bereits Erleuchteter vornimmt, sich so, wie er ist – ein erleuchtetes Wesen – in einem neuen, menschlich-irdischen Leben zu verkörpern. Aus meiner Sicht braucht ein solcher „Mensch“ kein Warten, bis seine spirituellen Muskeln wachsen, bis er irgendwann soweit ist, bis sich sein Körper und sein Geist transformieren. Dies brauchen Menschen, welche Zeit ihres Lebens in einem anderen, dichten, schlafenden Bewusstseinszustand verbracht haben und aufgrund von Projektionen in einem anderen Resonanzzustand, als demjenigen, der ihrem seelisch-geistigen (Bewusstseins)Zustand entsprochen hätte, aktiv waren. Sie haben sozusagen auf einer verkehrten Bühne, in anderen Kostümen als den eigenen gesteckt und fremde Rollen gespielt.

Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung - Tags: verkörperte Erleuchtung, erleuchtete Verkörperung, Erleuchtung, Verkörperung, Transformation, transformieren, Weiterentwicklung, Fortschritt, Praktizieren, Erleuchtung in der Praxis, Umsetzung, Meisterschaft

Ein bereits erleuchteter Mensch, der sich samt seiner Erleuchtung verkörpert, verkörpert sich zusammen mit seiner Erleuchtung seit seiner ersten Stunde auf dieser Welt! Jedes Mal genau so viel, wie sein sich ent-wickel-ter Körper und die Umgebung zulässt!

Da dieser Mensch/Wesen erleuchtet ist, lebt er seit seiner ersten Stunde die meiste Zeit im Vertrauen und ohne Hast und Gier und ohne dem programmierten Denken immer mehr und schneller zu wollen, oder zu müssen. Alles ist zu jedem Zeitpunkt in Ordnung so wie es ist. Durch diese Freiheit kann sich Energie entsprechend dem erleuchteten Bewusstsein ordnen und formen.

Solch ein Mensch geht in jedem Augenblick durch eine optimale Transmutation durch, sei es noch im Mutterleib oder im Säuglingskörper und darüber hinaus. Somit hat er zu jedem Zeitpunkt seines menschlichen Seins die optimal mögliche körperliche, geistige, psychische und energetische Ausstattung!

Es gibt also keinen Grund auf etwas zu warten, oder?!

Durch jedes Denken, durch sein Tun, seine Worte, seinen Blick, seine Liebe breitet sich sein eigenes Bewusstsein in den irdischen Bereichen aus und formt Energie und damit auch die Materie … gäbe es nur die menschlichen Worte, den menschlichen Verstand und das dichte Massenbewusstsein nicht!

Du brauchst Dich nicht transformieren

Mein persönliches Gefühl ist, dass jenseits der Worte, auf der Ebene des Gefühls, der Einsicht, der inneren Weisheit wissen diese erleuchteten Menschen und Wesen ganz genau über ihr Potential, ihre Möglichkeiten Bescheid. Auch darüber wohin die Reise gehen soll. Und doch, öffnen sie dann ihre irdischen Augen und nehmen durch ihren irdischen Verstand auf. Beides brauchen sie, um mit anderen Menschen zu kommunizieren und ihre Denkweise und Lebeweise nachvollziehen zu können. Wo sie auch hinsehen, bekommen sie, irdisch,  höchstens die Information einer verkörperten Erleuchtung, als dem höchsten Maßstab dessen, was einem Menschen angeblich möglich ist. Der zwecks Menschlichkeit kreierte Verstand geht in Resonanz, etwas wird angetriggert, und … sie erinnern sich wie aus dem Nebel: Ja genau, die verkörperte Erleuchtung muss es sein! – aber etwas stimmt bei ihnen nicht, aber was? Warum soll man zuerst noch das und jenes tun, bevor dann die eigentliche Sache losgehen kann/soll? Und die erleuchtete Verzweiflung beginnt: Ich bin doch hierher gekommen um zu helfen und die Erde, die Menschen sind immer noch nicht so weit, dass ich meine Erleuchtung, mein ganzes Wissen, Weisheit und Liebe verkörpern kann.

Falsch!

Es sind nur Worte!

Verkehrte Worte!

Drehe die Worte um, fühle hinein, was es mit Dir tut, wenn Du auf verkörperte Erleuchtung oder an die Möglichkeit, dass du vielleicht schon erleuchtet und auch optimal verkörpert bist, denkst?

Du bist vielleicht bereits verkörpert. Seit deine ersten Stunde hier. Du brauchst dich nicht transformieren:

Du bist fertig!

Du hast alles!

Du kannst sein, so wie du bist, samt allem was du bist!

Du hast einen Körper und bist in einer Umgebung, welche seit deiner Ankunft hier Dich so gut wie möglich „ertragen“ und integriert hat und mit Dir, ob es sich so anfühlt oder nicht,  mitgewachsen ist, vorausgesetzt, du befindest Dich nicht auf der Flucht (vor Dir selbst).

Schließe kurz Deine menschlichen Augen und betrachte diese Möglichkeit und fühle in Dich hinein, was es mit Dir macht …

Was bedeutet es …

Und wenn es auf Dich zutrifft, wohin möchtest Du, dass Deine Reise als Nächstes geht?

Kannst Du es glauben? Dass die Welt schon lange auf Dich wartet, bis Du dich in deiner eigenen, bereits geschehen Erleuchtung erkennst?

Meistere Deine erleuchtete Verkörperung jenseits aller (auch spirituellen) Illusionen, überschreite den begrenzten menschlichen Horizont, welche die Idee der erleuchteten Verkörperung für „normale Menschen“ nicht umfasst.

Warte nicht auf die optimalen Bedingungen, Portale, Schwingungen, Meister usw. Du selbst birgst in dir die optimalen Bedingungen, du bist das Portal, die Schwingung, der Meister und vieles mehr.

Zeichen der erleuchteten Verkörperung

Welche Zeichen können darauf deuten, dass es gerade bei Dir um die erleuchtete Verkörperung geht?

  • Stillstand im Leben
  • Immer wieder die gleichen auftretenden Phänomene und Symptome
  • Trotz ehrlicher und gewissenhafter Arbeit an sich selbst und der eigenen Entwicklung ist für Dich persönlich seit Jahren kein subjektiv zufriedenstellender Fortschritt erkennbar
  • Frustration
  • Ahnungslosigkeit was noch zu tun ist
  • Ahnungslosigkeit wann es soweit ist
  • (Über)Sensibilität auf spirituelle Phänomene (Schwingung, Energieunterschiede …), spirituelle Halbwahrheiten, spirituelle Techniken
  • Innere Unruhe, die innere Uhr tickt
  • Das Gefühl im falschen Film, auf der falschen Erde zu sein
  • Unzufriedenheit und damit verbundene Enttäuschung/Wut mit dem Zustand auf der Erde, den Umständen in der eigenen Umgebung, der Mitmenschen und ihren Reaktionen – man hat das Gefühl, alle, alles soll schon viel weiter, erwachter, bewusster sein
  • Gewisser besserwisserischer Ansatz für die heutige Zeit, für andere Menschen, für das System, für die Heilung der Natur, die zukünftige Lebensweise, Kommunikation, Ernährung, Bewegung usw.

© 04/2018 Kristina Hazler

Die gesamte Artikelserie ist unter den Namen „Verkörperte Erleuchtung versus erleuchtete Verkörperung
im Umfang von 20 A4 Seiten im Onlineshop Bewusstseinswelten gegen Entgeld bereits JETZT downloadbar ->


Beratung ->

Blogübersicht ->

Onlineshop ->

 


Zum Thema empfehle ich auch

 

 


Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher, Rezepte und Workshops informiert werden wollen, dann melden Sie sich bitte für meinen NEWSLETTER an, Sie können sich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.