Aktuelle Zeitqualität,  Aspektologie,  Bewusst sein,  BewusstseinsCoaching,  Corona,  Energetische Psychosomatik,  Energiearbeit,  Heilung,  Persönliche Entwicklung,  Selbsthilfe,  Spiritualität,  Weltgeschehen

Corona, Reset des Systems & Wer profitiert von der Krise 2020?

Print Friendly, PDF & Email
Reset des Systems & Wer profitiert von der Krise 2020?
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

 

Dieser Artikel ist Teil 3 der Artikelserie über die Angst und die Wirkung der Angstenergien (auch in der Zeit von Corona).
Ich empfehle zuerst Teil 1  und Teil 2 zu lesen

Aktualisierte Version!!! Stand Oktober 2020

  • Dieser Artikel spiegelt meine eigene aktuelle Sicht des Themas und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Allgemeingültigkeit oder sogar Wahrheit. Bitte prüfe den Inhalt für Dich. Danke!

Bereits Ende März wurde ich nach meiner Meinung direkt zu der Corona-Virus-Lage gefragt. In diesem Artikel äußere ich meine persönliche Sicht und Wahrnehmung der verschiedenen Ebenen des aktuellen Themas.

Das Sterben des aktuellen Systems

Etwas ist im Sterben, jedoch nicht das Ganze (im Sinne von ganzheitlich), nicht das Wahre. Aufgrund der menschlichen Wahrnehmung, der Jahrtausende andauernden Hypnose ist das menschliche System so symbiotisch mit dem Verkehrten, mit dem Unwahren, mit dem Künstlichen verbunden, dass bei manchen Sterbeprozessen, die eigentlich dazu da sind, das Alte was nicht mehr dient, zu „entsorgen“, leider auch das „Wahre“, das „Andauernde“, das „Unsterbliche“, das „Immerlebende“ mit sich in die Illusion des Todes (mental, gedanklich) gezogen wird.

Daraus haben sich bei uns Jahrtausende von sogenannten karmischen Reinkarnationen (das besagte Hamsterrad), die Wiederholung von immer denselben Abläufen ergeben. Ein verkehrter Entwicklungsversuch, der eher zu geistiger Abgestumpftheit, Lethargie und Degeneration führte und nur für den gespaltenen, für den niedrigen Geist eine Illusion des Fortschritts, des Voranschreitens erlaubt. Alles, was wir, die Spirituellen, an Wahrheit zu entdecken versuchen, wurde schon mehrfach vor hunderten oder tausenden von Jahren entdeckt, gesagt und gelebt. Schon länger ist nicht nur den Spirituellen klar, dass es so nicht mehr weitergeht. Durch unsere ehrliche Bemühung nach echter Entwicklung und echtem Fortschritt sind wir letztendlich an diesem (Wende)Punkt unserer Zeit, unserer Kultur, unserer Zivilisation angekommen.

Aktuell geht es nicht mehr darum, zu sterben, um in demselben Sumpf wiedergeboren zu werden ohne je einen weiteren Entwicklungsschritt (Bewusstseinsschritt) zu machen und es geht auch sicher nicht mehr darum, den Tod als die Fluchttür vor dem Unerträglichen, vor dem Unverarbeiteten, vor dem Verdrängten, vor dem, dem man sich nicht stellen möchte, zu nutzen.

Viele Menschen schreien nach Heilung und „positiver“ Entwicklung auf der Erde, in Richtung der wahrhaftigen Natur. Dementsprechend kann nicht mehr das aufrechterhalten werden, was dem nicht mehr entspricht und es kann auch nicht mehr weiterhin immer wieder das illusorisch sterben, was wahrhaftig ist, um in einem mühsamen Prozess erneut, aus der Illusion des Todes, wiedergeboren zu werden um logischerweise dort weiter zu machen, wo man aufgehört hatte, aber oft eigentlich nicht mehr weiter machen wollte.

Es geht also nicht mehr darum, immer wieder von Null anzufangen, verschollen in tiefer Unbewusstheit, sondern weiterzugehen.

Und!

Dies gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für das System, welches ja von Menschen kreiert wird/wurde.

So erfordert es derzeit nicht nur Geburtshelfer an vorderster Front, sondern auch spezielle Sterbehelfer, die während des Sterbeprozesses zu unterscheiden wissen und damit helfen, das zu „retten“, was noch weiterleben soll, was noch lebendig ist und loszulassen, was nicht mehr gebraucht und/oder was nicht wahrhaftig ist.

Reset des Systems und System-Notoperationen

Es ist ein heikles, wahrscheinlich noch nie da gewesenes Abenteuer, eine glimpfliche Bewegung auf Messerschneide. Zum richtigen Zeitpunkt muss an richtigen „Stellen“ eingegriffen werden, ohne den Sterbeprozess zu unterbrechen, ohne das, was im Begriff ist sich zu „neutralisieren“, wieder zu beleben.

Dies erfordert ab und zu „Notoperationen“, ob im Großen oder Kleinen, ob im System oder bei einzelnen Menschen, wo gewisse kranke Stellen überbrückt werden müssen, damit sich das System regenerieren und von selbst wieder neu, natürlich ordnen kann.

Und manchmal benötigt es auch Deeskalationen, bzw. kontrollierte Sprengungen an strategisch optimalen Punkten, damit das, was aufgrund von Überbelastung,  im Begriff ist zu explodieren, möglichst schonend, ohne weitere Destruktion und Zerstörung, entschärft, gesprengt werden kann. Diese „Entschärfungsstellen“ befinden sich meist in unseren eigenen Köpfen, in unserem menschlichen Verstand und es benötigt sehr sensible Bewusstseinsinterventionen, am besten von Profis und manchmal auch geistigen „Entschärfungskommandos“.

Die heikelste Zeit (auf Messerschneide) kann (meinem Gefühl nach) ungefähr 2 Monate dauern, bis das gerettete „Alt-Neue“ wieder so zu Kräften gekommen ist, dass es autonom weitere Schritte selbstverantwortlich übernehmen kann und frühere Entscheidungen neu bewerten und eventuell umentscheiden kann.

Den letzten Satz habe ich im März 2020 geschrieben und was wir heute (Oktober/November 2020) erleben und warum sich vieles so zäh und hoffungsvoll anfühlt ist, dass viele Menschen während des ersten Lockdowns die Möglichkeit und auch den passenden Ruheraum (Zeitraum) bekommen haben, um eigenen IST-Stand zu erkennen, um sich zu besinnen, um zu reflektieren, um neue Entscheidungen (für die eigene bessere Zukunft) zu treffen, dies jedoch entweder gar nicht oder nur sehr minimalistisch genutzt haben. Die verkehrte Logik flüstert ihnen zu wiederholtem Male ein, sich nach dem Alten, nach dem Bekannten zu sehnen, egal wie „schlimm“, wie krankmachend, wie unvollkommen, wie illusorisch und unbewusst es war, weil es jedes Mal so aussieht, dass das, was im Kommen ist, noch schlimmer ist, als das davor.

So liegt aktuell auch die Verzweiflung vieler in der Luft, die während der ersten Welle auf das Besinnen und Erwachen der noch Nicht-Besinnten und Nicht-Erwachten hofften und es taucht die unausgesprochene Frage auf, was muss doch noch alles geschehen, damit der Rest der Menschheit erwacht oder zumindest zur Vernunft kommt.

Punkt 1:

Meiner Ansicht nach, geschieht zu jedem Zeitpunkt alles was passend und notwendig ist, damit für jeden Menschen und Wesen, ob auf der Erde oder im Universum das Optimale geschieht. Es ist aber eine komplexe Aufgabe und deswegen für einzelne Menschen mit ihren gedachten „Schicksalsschlägen“ scheinbar undurchschaubar.

Punkt 2:

Die meisten Menschen, die danach rufen, dass andere erwachen sollen, halten sich selbst für erwacht (was oft mit dem Informiertsein gleichgestellt wird) und so stehen sich einzelne Gruppierungen gegenüber, die jeweils von der Gegenseite die Vernunft und Wachwerden verlangen ohne die eigene gedachte Erwachtheit zu hinterfragen, ohne zu selbstreflektieren.

Bis dahin gilt für die „Einsatzkräfte“, die Lage minuziös einzuschätzen und nach ihren besten Möglichkeiten zu entscheiden, was und an welchem Ende zu tun ist. Mit anderen Worten,  der Reset des Systems kann mehrere Monate oder auch Jahre dauern. Dies ist mit der Zeit zu vergleichen, an dem wir dem Computer den Befehl geben, dass er sich selbstreparierend herunter und wieder hochfahren soll. Der Computer schaltet sich dafür in der Regel aus und fährt dann erst in einem Notstatus hoch, in dem er verschiedene Antivirus-, Kontroll- und Reparaturfunktionen durchläuft, bis er dann letztendlich wieder in dem Sinne einsatzfähig ist, dass dann (zum Beispiel) erst neue Anwendersoftware installiert werden kann, vorausgesetzt, wir stören ihm bei diesem Ablauf nicht damit, dass wir verunsichert den Computer immer wieder herunter- und hochfahren, weil wir uns nicht sicher sind, ob tatsächlich etwas geschieht.

Und welche Anwendersoftware nach dem Systemreset kollektiv installieren wird, daran arbeitet nun in diesen Tagen, Wochen, Monaten jeder von uns!

So beobachte Dich, werde Dir bewusst, mit welchen erschaffenden Gedanken, Emotionen, Gefühlen, Ausrichtung und Energie Du persönlich zur neuen Software beitragen willst und welchen Balast Du nicht mehr brauchst und wie Du diesen möglich schonend loslassen, bzw. entsorgen kannst und frage Dich:

  • Wohin soll die Reise für Dich persönlich weitergehen?
  • Was ist Deine beste, klarste Vision?

Und erst dann, wenn die Vision steht, wenn die Software hochgeladen ist, dann kann man anfangen, stabile Schritte ins Neue zu wagen. Es ist wichtig zu erwähnen, dass es derzeit ein ziemlich großes Team an verschiedenen Fachkräften und anderen Personen (in verschiedenen Ebenen und Dimensionen) benötigt, um die Lage zu meistern und das Leben, das was lebendig ist, „zu retten“ und zu helfen, dass das Lebhafte, das so oft und viel „zu gerne“ abgetötet wurde, zu Kräften kommen kann.

Massenbewusstsein und die Angst

Was mir noch ein Anliegen ist, zur Lage im Außen und im Massenbewusstseinsfeld zu sagen:

Es gibt so viele Theorien im Umlauf. Aus Angst versuchen sich manche Menschen an jedem theoretischen Strohhalm zu halten, andere Menschen klammern sich wiederum an ihrer Angst, wollen diese nicht loslassen, kämpfen sogar für ihr Recht diese zu haben und andere mit dieser anzustecken. Für manche unverständlich und doch aus gewisser Sicht logisch, weil, ob man es glauben will oder nicht:

Manche Menschen belebt die Angst!

Für manche unvorstellbar, aber es ist so.

Versucht ihnen also die Angst nicht wegzunehmen!

Die aktuellen Umstände haben so viele Ebenen und Aspekte, dass sie für jeden etwas in sich tragen. Es gibt sogenannte Adrenalinjunkies, bei denen erst aufgrund von Angst (und damit verbundenen Aufregung) das Blut in ihren Adern in Bewegung kommt. Sie fühlen sich in diesen Zeiten belebt und beflügelt, auch wenn es ihnen nicht bewusst ist. Sie gruppieren sich, nähren die Angst mit entsprechenden Informationen. Es ist sicherlich nicht in ihrem unbewussten Interesse, dass die Situation sich bald beruhigt und die Angst im Feld wieder abflaut. Umgekehrt, wie echte Junkies, brauchen sie immer höhere Dosen, um die Lebendigkeit weiterhin zu spüren, also kümmern sie sich bewusst/unbewusst darum.

So teilt sich in dieser Zeit die „Menschheit“ unter anderem wieder in verschiedene (Angst)Lager:

  • Menschen, die keine Angst haben
  • Menschen, die sich tatsächlich fürchten, weil es ihnen das Feld so diktiert
  • Menschen, welche die Angst nähren, für die Angst und Recht auf Angst kämpfen und meistens versuchen andere auch auf ihre Seite zu ziehen, mit der Angst anzustecken
  • Menschen, die Zweck Kontrolle Angst erzeugen und schüren

Diese Menschen, diese Lager entsprechen verschiedenen Bewusstseinsebenen. Unter normalen Umständen würden sie kaum miteinander kollidieren. Jedoch, wie ich in meinem Artikel Verschiebung von Realitäten, verschiedene Parallelebenen lösen sich auf geschrieben habe, fallen diese, einst „unberührbaren“ Ebenen, ineinander.

Hinterhalt wird immer mehr offenbart

„Parallelebenen bleiben also nicht mehr im Hintergrund, nicht mehr versteckt, weil sie mit anderen Realitäten verschmelzen. Sie übten in früheren Zeiten eine starke Wirkung aus, obwohl sie verdeckt, aus dem Hinterhalt operierten und doch hatten sie Einfluss, auch auf anderen Ebenen, obwohl sie scheinbar lediglich parallel gelaufen sind.“

Auf einmal müssen wir also lernen, mit diesen verschiedenen Bewusstseinsstufen innerhalb einer Bühne zurechtzukommen. So seid achtsam, wenn ihr in Kommentaren für die „Wahrheit“ streitet, ein Streit wird höchstwahrscheinlich nicht der Sinn der Sache sein. Jeder hat das Recht auf Wahrheit und vor allem auf seine eigene Wahrheit, entsprechend seinem eigenen Bewusstseinsstand.

Verschwörung oder Nichtverschwörung?

Jetzt noch ein paar Zeilen für die Ebene der Verschwörungs- und der Nichtverschwörungstheorien:

Wenn ich wissen wollte, was die Wahrheit, meine eigene Wahrheit hinter dem Offensichtlichen, hinter den Kulissen ist, lernte ich zu fragen:

Wem dient das, was gerade geschieht?

Nun, im Fall von Corona-Virus ist die Antwort nicht so eindeutig wie in so manchem anderen Fall. Als erstes können wir uns Fragen, wem eigentlich die Panik dient! Oder von was lenkt die Panik vielleicht ab!

In meinen Artikel 5G versus 5D, Spiritualität und Lichtarbeit vom August 2019, über die geplante Einführung von 5G habe ich bereits verschiedene Aspekte von 5G beleuchtet. Heute gibt es Länder in denen 5G inzwischen fast flächendeckend aktiviert ist und … irgendwie hört man zu dem Thema gar nichts mehr. Also könnte man meinen, das die die Panik rund um Covid-19 für sp manche andere Dinge gute Dienste leistet. In dem Artikel „Entmündigung und Selbstentfremdung durch smarte Technologien“ schreibe ich:

„Das was sich heute hier abspielt, ist nicht plötzlich, von heute auf morgen, durch ein mögliches, plötzlich entstandenes Wurmloch zu uns gekommen. Es war schon immer da, weil die Menschen, die diese Epoche kreieren, schon „immer“ da waren. Das was sich heute abspielt ist, dass die schon längst vorhandenen geistigen Wirrungen sichtbar, offensichtlich geworden sind. Die Gedanken, die Energien dahinter sind nicht neu! Schon seit Jahrzehnten sind sie fühlbar und für manche sichtbar/lesbar.“

Und klar können wir sehr bald auch einige wirtschaftlichen oder politischen Profiteure erkennen, vor allem diejenigen Firmen, die weltweit die „Tests“ oder Schutzmasken und demnächst Impfung zur Verfügung stellen/verkaufen. Wahrscheinlich ein noch nie dagewesenes Geschäft in dieser Größenordnung und  innerhalb so kurzer Zeitspanne.  Ein Video von Dr. Bodo Schiffman, leider nur auf Facebook, mit dem Titel „Corona 8“ erklärt das statistische Spiel mit den Zahlen. Laut Andreas Popp handelt es sich derzeit um eine hybride Kriegsführung, derer sich die wenigsten Menschen überhaupt bewusst werden. Dazu ein ganzes Interview mit Andreas Popp, dem Gründer der Wissensmanufaktur hier ->. Klar beschleunigt die aktuelle Entwicklung schon die so und so angekündigte Digitalisierung, Biorobotisierung, KI, digitale Währung und damit befürchtete verstärkte Überwachung (dazu empfehle ich den Artikel „COVID-19 Digital Rights Tracker“ mit weltweiter Übersicht). Für die Abschaffung des Bargeldes und die Einführung der flächendeckende Bevölkerungsimpfung scheint, aufgrund der Stimmung, kein besseres Zeitfenster zu sein als jetzt. Für diese Ebene empfehle ich den Artikel von Yuval Noah Harari In der Corona-Krise stellen wir die Weichen für die Zukunft, in dem er u.a. Folgendes schreibt:

„Ganze Staaten dienen als Versuchskaninchen in großangelegten sozialen Experimenten. Was geschieht, wenn alle zu Hause arbeiten und sich nur auf Distanz austauschen? Was geschieht, wenn ganze Schulen und Universitäten online gehen? In normalen Zeiten würden sich Regierungen, Behörden und Unternehmen nie auf solche Experimente einlassen. Aber wir leben nicht in normalen Zeiten.

Wenn wir herausfinden wollen, wo wir bei der Überwachung stehen, liegt eines der Probleme darin, dass niemand von uns genau weiß, wie wir überwacht werden und wozu das in den nächsten Jahren führt. Die Überwachungstechnik entwickelt sich rasend schnell, und was vor zehn Jahren als aufregende Science-Fiction erschien, erweist sich heute als kalter Kaffee.

Natürlich lässt sich einwenden, die biometrische Überwachung solle es nur als temporäre Maßnahme im Notstand geben. Sobald die Krise überwunden sei, werde sie aufgehoben. Aber temporäre Maßnahmen haben die Eigenheit, den Notstand zu überdauern, weil ja stets ein neuer Notstand am Horizont droht.“.

Alles was wir zuerst in der Ferne gesehen haben, ist plötzlich unmittelbar hier, als wären auch die letzten Schranken, ob Vernunft, Moral, oder was auch immer, gefallen. Auf dieser Ebene, aus deren Warte schaut unsere unmittelbare Zukunft nicht besonders rosig aus. Aber es gibt auch andere Profiteure!

Zum Beispiel für viele vom System Geplagte kursieren hoffnungsvolle Nachrichten, dass die Corona-Krise zum Aushebeln des tiefen Staates dient und die Ausgangssperren zum Schutz der normalen Bevölkerung dienen. Es werden wissende Nachrichten von unzähligen Verhaftungen bedeutsamer Personen in Hintergrund geteilt. Menschen greifen diese auf und berichten mit scheinbarer Sicherheit, dass Herr „T“ und „P“ bereits solche Maßnahmen getroffen haben. Das finde ich unverantwortlich, etwas als Sicherheit weiter zu kommunizieren, was man selbst nicht überprüfen kann.

Man sollte sich in diesen Tagen auch die eigenen Kommunikationsgepflogenheiten ansehen. Bitte versucht mehr in „Ich-Form“ zu teilen. Das bedeutet, ihr könnt dann schreiben: Diese Nachricht, dieser Post entspricht meinem Gefühl, meiner Überzeugung usw. Aber schreibt nicht: So und so ist das, nur weil es jemand anderer so geschrieben hat. Das alleine würde schon viel Unklarheit und Unruhe ersparen.

Was man sich allerdings bei diesem Thema fragen kann ist:

  • Wem dienen solche Nachrichten am meisten?
  • Wer profitiert davon, wenn sie künstlich erzeugt werden?
  • Und falls sie richtig sein sollten, wer profitiert dann davon?

Und da kann man sich selbst hineinfühlen und eigene Antworten auf diese Fragen, entsprechend dem eigenen Bewusstsein finden.

Wir sind nie so ahnungslos wie wir manchmal das Gefühl haben es zu sein!

Das waren bis jetzt gewisse Ebenen der Corona-Krise, aber es gibt auch noch weitere Ebenen und somit auch weitere Profiteure!

Wer profitiert noch von der Krise 2020?

  1. Die Erde selbst profitiert davon, wie nie zuvor – die letzten hundert Jahre sicher nicht. Trotz all den Klimaaktivisten war vor einem Monat noch rein logisch kein Szenario vorstellbar, welches ermöglicht hätte, den Flugverkehr, Autoverkehr, Fabriken etc., – also alles, was zur Umweltverschmutzung beiträgt, weltweit derart zu reduzieren. Da hätten die „klugen“ Weltköpfe noch weitere hundert Jahre beratschlagen müssen, um einen Weg zu einer solchen abrupten Drosselung zu finden, damit sich weltweit die Luft, die Natur, die Gewässer, die Städte und das Klima erholen kann. Während der ersten Welle im Frühjahr 20202 ergaben die Luftmessungen außerordentlich verbesserte Luftqualität in China, in Norditalien und auf der ganzen Welt. In Wien sank angeblich der Stromverbrauch in der ersten Quarantäne-Woche um 20%, in Venedig fanden sich auf einmal Fische in den Kanälen, der Himmel wurde weltweit wieder blau, mit wunderschönen Wolken, welche die ältere Generation aus ihrer Kindheit kannte, und, und, und …
  2. Dann hatten und haben wir all die übermüdeten Menschen, die schon seit Jahrzehnten nach verkürzten Arbeitszeiten schreien, die Burnout gefährdet sind oder bereits im Burnout stecken und auf einmal haben sie eine Heimpause angeordnet bekommen. Viele von ihnen kennen das „Bei-sich-Ankommen“ gar nicht und haben Schwierigkeiten damit, mit sich selbst innerhalb der vier Wände klar zu kommen. Aber hatten wir nicht alle diese Schwierigkeiten am Anfang unseres „2-ten“ Weges? So bekamen und bekommen diese Menschen (während der einzelnen Wellen), knapp bevor sie zusammenzubrechen drohen, die Möglichkeit anzuhalten/innezuhalten und zumindest kennenzulernen, was eine Pause und Entschleunigung bedeuten, damit sie dann bewusster wählen können. Damit ihnen die Pause möglich ist und sie keine Ablenkungen haben, welche manche sogar auch im Urlaub brauchen, musste auch das System und die angebotenen Ablenkungen auf das Minimum reduziert werden. Wer profitiert hier also?
  3. Dann gibt es die überforderten Schulkinder und Studenten, die auf einmal auch zu Hause bleiben dürfen, oft auch mit ihren Eltern – die gesamte Familie auf einem Fleck. Für viele eigentlich überhaupt nicht mehr bekannt. Sie müssen sich neu kennenlernen, aufeinander einspielen und sehen, ob sie miteinander überhaupt (noch) zurechtkommen. Wer profitiert hier?
  4. Heilung – die energetische Ebene ist diejenige, die noch nicht ganz durchschaubar ist, aber die Begegnung mit Corona zeigt dem Einzelnen, aber auch dem System physische und energetische Schwächen und damit auch seelische auf. Die Betroffenen müssen ihre Aufmerksamkeit auf die Heilung dieser Bereiche verschieben. Der durch Corona am meisten angesprochener Bereich – die Lunge, deutet psychosomatisch auf folgende Themen:
    • nicht gelebtes (Seelen)Selbst und daraus resultierende:
    • unverarbeitete Trauer, unterdrückte Traurigkeit, unausgelebte Traurigkeit, energetische Integration von fremder Traurigkeit, nicht erlaubte Traurigkeit …
    • fremde Energien im Bereich Brust/Herz – dadurch geschwächtes Immunsystem und erschwertes Ausleben und Ausdrücken der Liebe und Liebesfähigkeit.
    • ausgesaugt/verausgabt/energetischer Mangel im Brustbereich (Lunge, Bronchien, Herz etc.)
    • Blockaden aufgrund von automatisierten Verhaltensmustern wie: Atem anhalten in Konfliktsituationen, nicht Atmen wollen, wenn die Energien/die Luft dicht werden, sich etwas schwer zu Herzen nehmen, alte Herzlasten nicht loslassen wollen, für andere ihre ungeklärten Herzlasten tragen, sich selbst in der Liebe, im wahren Wesen zurücknehmen, nicht leben, der eigenen inneren Wahrheit keinen Rahmen, keinen Ausdruck verleihen usw.
    • Mangelnder Energiefluss zwischen „Himmel und Erde“
    • Kopflastigkeit (mehr Kopf, statt Herz)

Wer profitiert also hier, wenn im globalen Rahmen ganze Bevölkerungsgruppen zur Heilung dieser Traumata, Blockaden und Mustern animiert werden?

Und wer profitiert davon, wenn weltweit die Aufmerksamkeit der Menschen auf Gesundheit und Heilung, auf mehr Toleranz, auf das Miteinander in Ruhe und respektvollem Abstand gelenkt wird? Was ist hier zu befürchten, oder wo vor soll man sich fürchten?

Tranformativer Entmüllungsprozess

Über den transformativen Entmüllugsprozess, der bei manchen Menschen zur Atemnot und Atemproblemen, wie auch hohen Fieber aufgrund von transformativen Prozessen führen konnte, habe ich bereits im September 2019 im Artikel „Bewusstsein, Energiearbeit und Klimaveränderung“ versucht anzudeuten, was viele erwartet:

„So werden wir alle, alle Tage einatmen und ausatmen und transformieren und transformieren – ohne Ende. Umso mehr Menschen bereits fähig sind transformativ zu atmen, umso sauberere Luft und Umwelt in ihrer Umgebung werden sie erzeugen, da kann kein saurer Regen, kein CO2, Elektrosmog oder anderes mithalten und vor allem sich nicht anhaften, festsetzen. Für diese andersorts gemachten Umweltgifte gibt es dann keine mental-emotionale Verankerung. Jedoch ist klar, dass dieses Atmen/Durchatmen/Heilatmen keine leichte Angelegenheit ist. Nicht umsonst verschanzen sich die wahren „Umweltsünder“ in hochklimatisierten Gebäuden, mit künstlich aufbereiteter Luft, wo man kein einziges Fenster öffnen kann und lebenslang nicht mehr auf die Straße hinausgehen muss, weil der Wohnkomplex alles für ein Leben abseits des wahren, des lebendigen Leben bietet.“

Passend dazu wird in dem Video von Omraam Mikhaël Aïvanhov (bereits aus dem Jahr 1983) die transformatorische, reinigende Kraft der Lunge erklärt. Wer von dieser Kraft Jahrelang kein gebraucht machte, bekommt jetzt Probleme, da seine Lunge nicht geübt, nicht vorbereitet ist dafür, was sich derzeit abspielt und was noch kommt. Passend dazu auch InterviewVideo mit Roland Düringer „AUF DEM ROTEN STUHL | Corona Spezial – Roland Düringer „Der gefährliche Virus sitzt im Hirn

Corona und das Bewusstsein

Was für mich interessant ist, dass bislang keiner gefragt, untersucht hat, was hat das Covid-19 Virus mit dem Bewusstsein zu tun, bzw. wie sich das Virus dort verbreitet oder nicht verbreitet, wo mehr Bewusstsein und Bewusstheit herrscht. Irgendwo muss aber doch eine Information dazu bekannt sein, sonst würden nicht so viele Maßnahmen gemacht und Hebel in Bewegung gesetzt um das Bewusstsein der Menschen „unten“, im Unbewussten zu halten. Die Berechnung geht aber dort nach hinten los, wo sich Bewusstsein befindet, weil das was einmal bewusst ist, kann auch im Unbewussten nicht unbewusst gemacht werden.

Wem dient die Corona-Krise?

Nochmal also die Frage: Wem dient das Ganze?

Oder, mit den Worten von William Paul Young (aus Die Hütte – Zitat ist leider nur meine Wiedergabe aus der Erinnerung):

„Gott kann auch das Schlechte für seine Zwecke, für gute Zwecke nutzen.“

Klar ist, all die Sterbefälle sind bedauerlich und es wäre schön, wenn sie nicht notwendig wären. Mich macht es oft unendlich traurig, dass Menschen solche drastischen Maßnahmen brauchen, um ihr Denken und Verhalten nur oft um einen einzigen Millimeter zu verändern. Und es muss auch klar sein, dass vielen Menschen, die sich im Sterben befinden, der körperliche Tod immer öfters durch moderne Medizin verzögert, vereitelt wird (obwohl die Seele schon bereit wäre zu gehen) und so müssen manche Seelen andere Wege finden, sich des Körpers „zu entledigen“ wenn ihre Zeit gekommen oder sogar bereits überschritten ist.

Aber Hand aufs Herz, gäbe es diese Todesfälle nicht, hätte die Corona dank ihnen nicht diese bedrohende Dramatik, wer würde dann aufhorchen???

Wie wären dann all die hier von mir besprochenen „Einschnitte“ möglich?

So können wir denjenigen, die durch den Corona-Virus gegangen sind, nur dankbar sein. Es war wahrscheinlich ihr letzter physischer Beitrag, ihre Hilfe, damit wir aufgerütelt werden können, damit die lang ersehnten Umwälzungen, vor allem in den Köpfen der Menschen und in ihrem Verhalten, möglich sind. Danke Euch <3

Und noch etwas zum Schluss:

Im Jahr 2006 schrieb ich mein erstes Buch „Erwachen im MenschSein – Das Experiment„. Ich ging dafür in meine eigene freiwillige 6-Monatige Isollation/Quarantäne, um ohne Ablenkungen ein Buch für diese Zeit und über diese Zeit und die Menschen in dieser Zeit und ihre Möglichkeiten zu schreiben. Einige, die das Buch bereits vor einigen Jahren gelesen haben, schrieben mich nach Ausbruch von Corona überrascht an und fragen mich: Wie konntest Du das schon damals wissen?! Nun ich kann darauf am besten mit den Worten aus dem Buch antworten:

„… es ist ein Tanz des Lebens, der sich selbst zu steuern scheint. Wie willst du es beherrschen? Du kannst da sein und dich mitreißen lassen. Du kannst ein Beobachter sein, der jeden Augenblick bewundern und genießen kann, aber du kannst auch ein Beobachter sein, der in jedem Augenblick, vor jeder neuen Bewegung, Veränderung, vor jedem neuen Schritt, vor jedem neuen Zusammenstoß Angst bekommt und sich fürchtet.“

© 03/2020 Kristina Hazler

Zum Teil 4 „Stay at Home und der persönliche Lockdown“

 

PS: Für die aktuelle Zeit der Corona-Virus empfehle ich ergänzend folgende Artikel:

 

 


 

Weiterführende Pay-Artikel/Ebooks zum Thema:

  1. Wir werden upgedatet … aber in welche Richtung? – € 5,80
  2. Notfallplan für Fortgeschrittene – € 3,50
  3. Das schmutzige Spiel erreicht die nächste Stufe – € 3,50
  4. 5G Aktivierung – Ängste, Spiritualität und Zero-Waste – € 6,80
  5. Der Mensch und seine Heilung (Buch) – € 8,90
  6. Erwachen im MenschSein – Das Experiment (Buch) – € 9,90
  7. BewusstseinsCoaching (Buch) – € 9,90

Kostenlose Texte zum Thema:

  1. 22 Stufen der bewussten Vergebung
  2. Verschiebung von Realitäten, verschiedene Parallelebenen lösen sich auf
  3. Was erwartet uns 2020? Was bringt das Neue Jahr mit sich?
  4. Erleuchtet zu sein bedeutet nicht, gegen Massenhypnose immun zu sein
  5. Spiritueller Einweihungsweg und die Veredelung

 

  •  


     

  • Brauchst Du zum Thema des Artikels oder einem anderen Thema ein unterstützendes Coaching oder ein klärendes Gespräch? Ich begleite Dich gerne ->

  •  


     

  • Dieser Artikel basiert auf eigener Recherche und Erfahrung und wiedergibt meine persönliche Meinung. Er hat einen Informationscharakter und kann zur Blickwinkelverschiebung, Horizonterweiterung und Bewusstwerdung anregen. Es werden darin definitiv keine gesundheitlichen Ratschläge erteilt.

  •  


     

  •  


     

  • Newsletter

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.
  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe. Mein Newsletter erscheint nur sporadisch, oft in mehrmonatigen Abständen, dafür enthält er spezielle Infos und Benachrichtigungen.

  •  


     

  • Blogger Profile

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.