Gespaltene Persönlichkeitsanteile und die (Selbst)Entfremdung

“Persönlichkeitsanteile und die (Selbst)Entfremdung” ist Teil 1 der Artikelreihe:
Heilung gespaltener Persönlichkeitsaspekte – Zusammenführung und die Integration

Viele Menschen fühlen sich, seitdem sie denken und empfinden können, nicht ganz. Es scheint ihnen etwas zu fehlen. Sie suchen nach ihrer besseren Hälfte, nach einem Seelenpartner, einer Zwillingsseele, der sie ergänzen würde. Und dabei sind es oft ihre eigenen zersplitterten Aspekte – Persönlichkeitsanteile, die ihnen fehlen, um wieder ganz und „intakt“ zu sein.

Persönlichkeitsanteile

Sind Persönlichkeitsanteile ein Teil unserer Persönlichkeit? Und was ist bzw. was bildet unsere Persönlichkeit überhaupt? Sind das „Ich“, das eigene „Selbst“ und die eigene „Persönlichkeit“ eins?

Wenn Sie sich für jede einzelne Frage und ihre Frequenz, ihren „Klang“, mehr Zeit nehmen und sich von ihnen zu intuitiven Antworten begleiten lassen, dann können Sie eine Ahnung, ein Gefühl für die feinen Unterschiede entwickeln und sich so langsam den eigenen Antworten bzw. der eigenen Wahrheit annähern. Eigentlich liegt der größte Sinn vieler Fragen darin, uns zum Finden, zum Erspüren der eigenen Wahrheit zu einem bestimmten Thema zu bewegen. Sie sind wie die richtige Telefonnummer ins Universum, die uns mit der für uns richtigen Antwort verbindet. Unsere Aufgabe ist es dann, bereit für die Antwort zu sein und dieser Nachricht mit all unseren Sinnen, so wie es uns gerade möglich ist, zu lauschen.

Persönlichkeitsanteile – ein Grund, warum Sie sich selbst manchmal fremd vorkommen?

Ich bin ich. Das ist der Fakt. Anders geht es gar nicht. Ich kann nicht nicht ich sein, aber ich (!) kann manchmal das Gefühl haben, dass ich mich nicht als ich fühle, dass ich nicht ich selbst bin. Dies kann vielerlei Ursachen haben; zum Beispiel, dass ich auf die Welt durch die Augen und das Energiesystem von jemand anderem schaue.[1] Dadurch erzeuge ich eine andere Resonanz, eine andere Schwingung und manövriere mich in Situationen und Ereignisse, die sich für mich so anfühlen, als wäre ich im falschen Film und es scheint von mir Reaktionen und Aktionen zu fordern, die ich nicht oder nur mit schwerster Mühe bieten kann. Die Folge ist das Gefühl der absoluten Überforderung und Handlungsunfähigkeit. Versucht man jedoch, zum Beispiel aus Pflichtbewusstsein oder um nicht als Versager[2] bzw. Spaßverderber dazustehen, die, in der fremden Welt gestellten Aufgaben (für die man gar nicht die geeigneten Instrumente hat) zu meistern, fügt man sich möglicherweise den mittlerweile schon so berühmten Burnout zu oder man macht sich auf den Umweg, sich die scheinbar notwendigen Instrumente[3] anzueignen, zu erlernen, um die geglaubten Aufgaben doch bewerkstelligen zu können. Man lernt sozusagen in einer fremden Welt zu überleben und so zu werden, wie es diese Welt von einem fordert und für richtig hält.

Gespaltene Persönlichkeitsanteile und die (Selbst)Entfremdung, Heilung, Zusammenführung, Integration
Welche Persönlichkeitsanteile leben wir gerade aus?

Ausstattung des physisch-psychisch-energetischen Systems

Es sollte uns klar sein, dass unser physisch-psychisch-energetisches System vor allem so ausgestattet ist, wie wir es für das Wirken in unserer eigenen Welt brauchen. Ein Beispiel dazu:

Bin ich ein eher intuitives Wesen, das mehr in Gefühlswelten zu Hause ist und sich gerne mit kreativen und schöpferischen Prozessen beschäftigt und aus sich heraus Seelenwerke entstehen lässt, sind jedoch meine Eltern der Meinung, dass mit dem, was ich bin, was ich kann und wie ich mich betätige, kein „gescheites Brot“ zu verdienen ist und melden sie mich deswegen zu einem Wirtschaftsstudium an, das sich nur mit mentalen, statistischen Zahlen, Fakten und Definitionen beschäftigt und ich innerlich die „Empfehlung“ der Eltern als einen wichtigen Bestandteil meines zukünftigen erfolgreichen Leben annehme, übernehme ich so Punkt 1: ihre Sicht der Dinge und Punkt 2: um das Studium (über-)/(bei-)stehen zu können, beginne ich, mein Energiesystem und meine körperlich-psychischen Strukturen anders zu formen, um das an der Uni vermittelte Wissen erfassen und integrieren zu können. Es beginnt sich innerhalb von mir (?) eine neue Persönlichkeit, in diesem Fall eine Art „Wirtschaftspersönlichkeit“ zu formen, die ich, sobald ich mit der Wirtschaftswelt etwas zu tun habe, gezielt an die Oberfläche holen und einsetzen bzw. vorzeigen kann.

Ist das “Ich” und eine “Persönlichkeit” ein und dasselbe?

In dem eben erwähnten Beispiel kam der Begriff „Persönlichkeit“ zum Tragen. Und jetzt können Sie sich mit Hilfe des Beispiels hineinfühlen und fragen: Ist das „Ich“, welches das ist, was ich bin und die „Wirtschaftspersönlichkeit“ ein und dasselbe? Ich bin ich. Immer und überall, ob ich es gerade so empfinde oder auch, wenn ich mir fremdartig vorkomme. Aber bin ich immer diese Wirtschaftspersönlichkeit? Oder ist es eher so, wenn die Wirtschaftspersönlichkeit gerade im Einsatz ist, dass ich mich selbst von irgendwo, wie aus der Ferne, beobachte und mir selbst zusehe, was ich da eigentlich tue, von mir gebe, wie ich wirke? Und auch, wenn die Antwort ganz nahe zu sein scheint: Ich bin doch nicht diese sonderbare, künstlich erschaffene Persönlichkeit! Ich selbst bin irgendwo dahinter verborgen und habe mit ihr etwas zu tun. Da ich diejenige, derjenige bin, die/der fähig ist, sich diese Persönlichkeit zu kreieren, sich die Maske, das Kostüm dieser Persönlichkeit zu- und anzulegen und mit ihr auf der Bühne (in diesem Fall der Wirtschaftsbühne) zu wirken, zu schauspielern? Das ist das Verwirrende bei den Persönlichkeiten und Persönlichkeitsanteilen. Irgendwie fühlen sie sich fremdartig und irgendwo auch wieder bekannt und vertraut an. Sicher! Weil wir immer wir sind und egal wo und wie wir agieren, überall ist ein „Stück“ von uns selbst dabei.Heilung gespaltener Persönlichkeitsaspekte

Fortsetzung folgt … (Teil 2 ->)
(Wollen Sie die gesamte Artikelreihe komplett und ohne Unterbrechung lesen, können Sie diese hier downloaden ->)

© 06/2016 Kristina Hazler


Heilung gespaltener Persönlichkeitsaspekte – Zusammenführung und die Integration

besteht aus folgenden Teilen:

  1. Gespaltene Persönlichkeitsanteile und die (Selbst)Entfremdung
  2. Unsere Persönlichkeit – ein Erfahrungsinstrument
  3. Persönlichkeitsentwicklung und die Vielfalt der Multipersönlichkeit
  4. Horizonterweiterung und die Fallen moderner Persönlichkeitsentwicklung
  5. Multidimensionalität – die zukünftige Lebensweise
  6. Persönlichkeit versus Ausstrahlung
  7. Die erste bewusste Persönlichkeitsspaltung entsteht in der Kindheit
  8. Der perfekte Wesenskern, die Andersartigkeit, die Summe aller unserer Erfahrungen

Der Artikel steht in der vollen Länge (16 A4-Seiten) im Online-Shop “BewusstseinsWelten” zum Download bereit (hier geht es zum Online-Shop ->)


Zum Thema empfehle ich auch

Der Mensch und seine Heilung - Das göttliche Puzzle


Fußnoten

[1]     Alle Ursachen des „Sich-nicht-nach-sich-Selbst-anfühlens“ aufzuzählen und die Erklärung, wie und warum so etwas geschieht, dass man sich plötzlich im Energiesystem von jemand anderem befindet bzw. seine „Brille“ aufsetzt, würden den Rahmen dieses Artikels sprengen und von der Thematik ablenken. Haben sie jedoch das Gefühl, dass es ihr Thema ist und möchten sie mehr über die möglichen persönlichen Ursachen herausfinden bzw. suchen, nach einer Unterstützung bei ihrer Klärung, können sie mich gern wegen einer persönlichen oder schriftlichen Beratung und Coaching kontaktieren.

[2]     Lesen sie dazu mehr im Artikel: Der innere Versager

[3]  Mit „Instrumente“ meine ich die persönlichen physiologischen, psychologischen, energetischen, geistigen und seelischen Voraussetzungen, die Ausstattung der Sinne, die Wahrnehmung, die Talente, die Fähigkeiten, die Kräfte, die Potenziale etc. jedes einzelnen Individuums. Eine anschauliche Erklärung finden Sie im Buch: „Der Mensch und seine Heilung“, im Kapitel „Der Körper als Fahrzeug“.


Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher, Rezepte und Workshops informiert werden wollen, dann melden Sie sich bitte für meine NEWSLETTER an und/oder für die BewusstseinsCoaching-Serie "in ECHT-ZEIT" (Information über die "in ECHT-ZEIT" finden Sie in der oberen Leiste auf meiner Homepage). Sie können sich zu jeder Zeit selbst abmelden.

Auswählen:


Kommentar verfassen