Wenn das innere System Alarm schlägt, kann auch Magie im Spiel sein

Dieser Artikel „Die Neue Zeit des Erwachens und die Wandlung der Magie“ besteht aus 7 Teilen, welche unter folgenden Links kostenlos zur Verfügung stehen oder im Onlineshop im Ganzen gegen Entgelt downloadbar sind.

Die Neue Zeit des Erwachens und die Wandlung der Magie ->https://kristinahazler.com/blog/neue-zeit-des-erwachens-und-die-wandlung-der-magie/

1. Magieepidemie – die Neuzeitseuche?
2. Magie und die Illusion des Übernatürlichen
3. Wenn das innere System Alarm schlägt, kann auch Magie im Spiel sein
4. Praktizierte Energiearbeit ohne Verständnis für Energie
5. Können Magie und Energiearbeit unerwünschte Folgen haben?
6. Resonanzgesetz und die Magie oder das magische Resonanzgesetz
7. Wann brauchen wir Magie wirklich und magische Rituale wirklich?

 

Die gesamte Artikelserie ist im Umfang von 31 A4 Seiten im Onlineshop Bewusstseinswelten gegen Entgeld downloadbar ->

 

Wenn das eigene System Alarm schlägt, dann kann auch die Magie im Spiel sein

Klar, dass Magie funktioniert. Ich behaupte in diesem Artikel nicht das Gegenteil. Sie scheint zu den Standartlektionen und Erfahrungen gehören, die wir hier auf der Erde machen können. Die Magie ist oft genau das, um was es geht, was viele Menschen verwirrt und ihr System Alarm schlagen lässt. Sie spüren etwas, nehmen etwas wahr, aber sie sehen, sie finden es nirgendwo im Offensichtlichen. Oft sehen sie bereits (Aus)Wirkungen, wo der gesunde Menschenverstand einfach ratlos zuschaut und sich denkt, da konnte es nicht mit „rechten Dingen“ zugegangen sein und es ist in vielen Fällen auch so, weil die Magie, trotz der scheinbaren Vernunftgesellschaft im Verborgenen fast in allen Schichten dieser Gesellschaft mehr oder weniger professionell und sogar überzeugt gewissenhaft ausgeübt wird.

Die Konsequenz des aktuell laufenden Magiespiels ist ein energetisches Chaos, das sich nach und nach materialisiert und im Offensichtlichen sichtbar wird.

Es ist menschlich die Magie zu erforschen und sich mit ihr zu beschäftigen, so wie es menschlich ist an Spielen verschiedenster Art Teil zu nehmen und zu spielen. Jeder unsere Betätigung ist eine Aktion, die eine Reaktion an sich zieht. Wenn zehn Menschen ein Spiel spielen, wo es nur einen Gewinner geben kann, so ist die Tatsache vorgegeben, dass neun Personen verlieren müssen und die Wahrscheinlichkeit aufgrund unserer Menschlichkeit hoch, dass einiger dieser neun Personen betrübt, traurig und enttäuscht sein werden. Die Reaktion von manchen wird sein, den Gewinner im nächsten Spiel unbedingt schlagen zu wollen, um sich zu beweisen, andere jedoch werden in der Zukunft solchen Spielen, wo es vorausschaubar ist, dass sie erneut verlieren können, eher aus dem Weg gehen. Bei allen am Spiel Beteiligten werden jedoch das Spiel selbst und das eigene Agieren während des Spiels einen bleibenden Eindruck hinterlassen, obwohl es ja „nur“ ein Spiel war.

Die Magie ist auch eine Art des Spiels, das Menschen seit Jahrhunderten fasziniert, unter anderem auch deswegen, weil es geheimnisvoll, weiterentwickelbar, ausbaubar ist und im Verborgenen stattfinden kann. Man muss nicht gerade ein Menschenfreund, gesellschaftsfähig und sozial kompetent sein, um mitzuspielen.

Die Konsequenz des aktuell laufenden Magiespiels (dessen Startschuss wahrscheinlich irgendwann im tiefen Mittelalter war und heute mehr oder weniger perfektioniert wurde) ist ein energetisches Chaos, das sich nach und nach materialisiert und auch in dem Offensichtlichen sichtbar wird, ähnlich wie bei einem Spiel, wo die Regeln nicht klar definiert sind, oder sich diese jeder Spieler anders auslegt.

Wenn das System Alarm schlägt, kann auch Magie im Spiel sein - ein Artikel von Kristina Hazler -> https://kristinahazler.com/wenn-das-system-alarm-schlaegt-kann-auch-magie-im-spiel-sein/

Wie erkennt man magische Einflüsse?

Eines Tages, wenn mein eigenes System bereits das Gespür für, durch menschliche begrenzte Vorstellungen, „manipulierten Energien“ entwickelt hatte, also Energien, die sich nicht im natürlichen Fluss befanden, sondern willentlich durch menschliche mentale Absicht, Gedanken und verschiedene Emotionen versehen wurden, staunte ich nicht schlecht, wo ich es überall erspürte (bzw. das aktive Magiespiel orten konnte), sogar dort, wo ich es nie erwartet hätte – zum Beispiel in den behördlichen Gebäuden.

Wie erkennt man so etwas? Dort wo das der Fall ist, dort fließen die Energien nicht wirklich, sie stauen sich, sie stocken. Es fühlt sich nach einer bzw. mehreren energetischen Blockaden an. Dahinter ist meistens die Absicht eines Menschen oder einer Gruppe von Menschen, die an den niedrigen Trieben, wie Gier, Neid, Eifersucht und anderen basiert oder auf Angst oder an so etwas wie dem spirituellen Ego, aber auch reine Neugier und Lust zum Experimentieren und Erforschen. Diese Informationen sind in den entstandenen energetischen „Neuformen“ klar lesbar bzw. wahrnehmbar:

Jede Energie, die von Menschen zu irgendeinem Zwecke geformt wird, ist mit den Gedanken und Emotionen (die ja auch Energie darstellen) dieses Menschen beeinflusst. Die Quantenphysik weiß auch inzwischen, dass der subjektive Beobachter die scheinbar objektive Wirklichkeit durch sein eigenes Bewusstsein, seinen geistigen Zustand verändert. Schon allein ihre unbewusste Absicht verändert das Geschehen, bzw. die Energien.

Vor allem Menschen, die unter dem Einfluss triebhafter „menschlicher“ Zuständen und Unzulänglichkeiten versuchen, mit der Energie und/oder Magie zu arbeiten, glauben meistens in ihrer Blendung genau zu wissen, welche Energie, wo und wie sie einzusetzen ist, um ihr (persönliches) Ziel zu erreichen. Menschen, die sich im Zustand z.B. der Gier oder Macht- und Kontrollsucht befinden, unter Panik- und Angstzuständen leiden bzw. ihr spirituelles Ego die Oberhand übernommen hat, sind meiner Meinung nach in dem Augenblick nicht klaren Geistes. Es ist nichts Schlimmes, sondern menschlich – jedem von uns geschieht diese geistige Unklarheit und Verwirrtheit ab und zu mal. Ihr Geist und damit auch ihr Herz ist getrübt (das ist auch menschlich), das Problem ist lediglich, dass ausgerechnet solche Menschen, die sich in geistiger Benommenheit (die auch menschlich ist) befinden, glauben zu wissen, welche Energien, in welchem Moment und wie sie anzuwenden sind! Sie befinden sich in einem Zustand, wo sie eigentlich nicht fähig sind, über den Tellerrand zu blicken und doch glauben sie oft (oder gerade deswegen) die ganze Welt zu beherrschen bzw. erretten zu können.

Gleich und gleich gesellt sich gern

Das Verhängnisvolle oder auch das Faszinierende für die sensibleren Menschen (die meist stark zurückgenommen sind in sich selbst), die sich „nichtsahnend“ in der Zuschauer- und/oder Statistenposition und/oder Mitspielerrolle befinden, ist die starke Überzeugung solcher (geblendeter) Menschen über ihr Recht, ihren Anspruch und die Wahrhaftigkeit ihrer Wahrheit und nicht zuletzt sogar über die beste Absicht hinter ihrem Tun. Gerade diese Überzeugung der aktiven „Gewinnertypen“ ist die stärkste Energie, die die „Zuschauer“ blendet und aus ihnen das „Publikum“ macht, das einer „Illusionsshow“ beiwohnt. Die sensibleren und empathischeren Menschen besitzen oft aber die Fähigkeit (ob es ihnen bewusst ist oder nicht) solche „blendenden“ Energien wahrzunehmen. Und sie nehmen wahr, dass der Alpha-Mensch felsenfest überzeugt ist, zu wissen was er tut. Sie selbst (die HSPs) werden von unzähligen Zweifeln bei jedem auch so kleinen und vorsichtigen Schritt geplagt und ausgerechnet aufgrund eigener Selbstzweifel werden sie von diesen Selbstüberzeugten fasziniert und in ihren Bann gezogen. Die verkehrte Logik, über die ich in den BewusstseinsCoaching-Büchern schreibe, redet ihnen irgendwie ein, dass der Mensch es doch wissen muss, wenn er so von sich selbst so offensichtlich überzeugt ist und es muss also auch die Wahrheit sein. Die authentische Energie dabei, ist die Energie der Selbstverliebtheit, die man verkehrte Weise als Selbstbewusstsein und „Bescheidwissen über die Wahrheit“ interpretiert.

Gleich und gleich gesellt sich gern. So finden die Selbstüberzeugten zueinander – genauso wie Selbstzweifler und Allesanzweifler zueinander finden. Ihre Überzeugungen bestärken sich, die Energie dieser Überzeugungen multipliziert sich, es entsteht ein riesiges Feld. So werden die Selbstüberzeugten von einem großen Energiefeld der Selbstüberzeugung und Selbstbestätigung getragen, dass sie in ihrer Selbstüberzeugung bestärkt und beflügelt, während die „Selbstzweifler“ in einem riesigen Energiefeld (das man auch Energieloch nennen könnte) aller möglichen Selbstzweifel ertränkt werden. Schon allein dieses könnten wir Magie nennen, weil es im Unbewussten der meisten Menschen passiert, sprich sie wissen nicht wie und warum ihnen so geschieht. Die einen sind immer stärker und wachsen in ihrem Ego, die anderen werden immer kleiner, ihr Ego schrumpft, wird regelrecht erdrückt, zertrampelt, vernichtet.

Alles hat seinen eigenen Sinn

Viele von euch haben in den letzten zwanzig Jahren oft mit dem letzten Geld und der letzten Hoffnung an verschiedenen magischen und/oder heilenden Ritualen, Kursen, Ausbildungen teilgenommen. Es wurden euch eure Aufgaben gechannelt, es wurde euch mitgeteilt, warum ihr auf die Erde und/oder in dieses Leben gekommen seid und was ihr als wunderbare Wesen hier so zu tun habt und welche Hürden, bzw. Blockaden euch im Wege stehen. Aus diesem heraus (er)fühlten viele in sich die Berufung, selbst Menschen in die Heilung zu führen und/oder in die Magie einzuweihen, ihnen auch zu channeln, was für wunderbares Wesen jeder Einzelne und mit was für einem großartigen Potenzial er ausgestattet ist und welche Blockade er auf welche Art zuerst bearbeiten soll, bevor es bei ihm bergauf geht. Nun, soweit ich die Welt heute beobachte, betrachte und spüre, meine ich inzwischen: wir wurden in diese Kurse geführt und in die Energiearbeit und in die Magie nicht unbedingt deswegen eingeweiht, um sie auszuüben, sondern um ein Gefühl dafür zu entwickeln, um zu wissen, zu spüren, was diese Welt heute so stark in der Mangel hat und welches Spiel aktuell gespielt wird. Und auch – um sich von den größten Illusionisten, die die Massen beherrschen, nicht in die Irre führen zu lassen, bzw. bewusst und selbstverantwortlich entscheiden zu können ob man noch mitspielen will. Ich schätze, unsere Ausbildung zielte darauf hin, backstage zu schauen, durchzuschauen, die Selbstverantwortung nicht mehr abgeben, aufhören sich zu ängstigen und Verständnis, statt Verurteilung für die noch Mitspieler aufzubringen.

Bei vielen sensiblen Personen führte die ganze spirituelle Ausbilderei aber soweit, dass sie zwar das Wissen erlangt haben und am eigenen Leibe erspürt haben, dass an der Energiearbeit und der Magie etwas dran ist, dass sie funktioniert und wirkt und sich aber jetzt ausgerechnet aus demselben Grund fast vor allem fürchten: anderen Menschen zu begegnen, auf die Straße zu gehen und/oder normalerer Arbeit nachzugehen usw. Sie sind von (in) ihrer eigenen Erfahrung (wie) gelähmt und eingeschüchtert oder auch verletzt.

Sollte das der Sinn der spirituellen und energetischen Entwicklung gewesen sein – eingeschüchtert zu sein und sich in das eigene Schneckenhaus zu verkriechen?

Während wir die ganzen Ausbildungen gemacht haben, fühlten wir uns doch so stark von unserer Seele, unserer geistigen Führung zu diesen Büchern und Kursen, den Meistern geführt und für etwas Bestimmtes, noch nicht ganz Definiertes berufen. Aber die meisten von uns sind leider Selbstzweifler. Wenn wir bereits aus der Trance der magischen Möglichkeiten erwacht sind, zweifeln wir (weil wir meist alles anzweifeln) an der Richtigkeit der damaligen Entscheidung der inneren Stimme zu folgen und die Kurse zu besuchen, weil wir die Ruinen unseres früheren Lebens hinter uns beobachten. Ähnlich wie bei meiner jungen Klientin (eine Geschichte, die im Teil 4  dieses Artikels beschrieben wird), fühlen sich manche eigentlich viel schlechter, als zu der Zeit, bevor sie mit dem „Weg“ angefangen haben. Aber ich fühle, da ist etwas verkehrt. Was vielleicht nicht richtig war, waren die Erklärungen, die wir uns zusammengezimmert haben, warum wir dorthin gingen:

Wir dachten, wir sollen auch großartige Wesen werden, ohne zu verstehen, dass wir diese bereits waren. Wir glaubten an unsere Berufung, uns Techniken anzueignen, um die Welt zu retten, ohne zu verstehen, dass die Welt sich selbst retten kann und dass wir selbst die großartigste „Technik“ für diese Welt sind.

Es ist Zeit, die Magie zu entmystifizieren!

Ich glaube, wir sollten nur verstehen, was und warum uns oft in dieser Welt in der Mangel hat: weil auf uns etwas Unsichtbares (das Unsichtbar ist, weil es unsichtbar sein möchte, nicht weil wir nicht fähig wären es zu sehen!) immer mehr einwirkt, das irgendwo mit der verkehrten Absicht verschiedene Energien bindet, statt befreit. Wir sollten einfach in der Bewusstheit jenseits des Offensichtlichen geschult werden, um weniger Angst davor zu haben. Irgendwie scheint das aber für manche in die Hose gegangen zu sein – noch! Deswegen sage ich:

Wacht auf aus eurer Einschüchterung und schaut hin!

Es ist Zeit, die Magie zu entmystifizieren! Sie kann euch nichts antun, wenn ihr an sie nicht glaubt, bzw. wenn ihr sie versteht und wenn ihr ihr nicht die Macht gibt, über euch die Illusion, die Zauberei, die Magie auszuüben.

Meiner Meinung nach ist Magie nichts mehr und nichts weniger als Energiearbeit. Und mit welcher Energie arbeitet sie? Welche Energien hat ein Magier zur Verfügung? Welche kann er erzeugen, verändern, manipulieren und lenken? Verschiedene. Aber er/sie arbeitet vor allem mit den Gedanken und Emotionen, wozu auch die Ängste, Sehnsüchte und Hoffnungen gehören. So ist der beste Schutz vor der Magie die Klärung, das Verständnis, die Auseinandersetzung mit den eigenen Gedanken und Emotionen, mit eigenen Zielen und Prioritäten, den eigenen Ängsten, Sehnsüchten und Hoffnungen, wie auch den eigenen Unzulänglichkeiten und den eigenen Grenzen. Selbsterkenntnis – so gut wie möglich heißt die Devise!

  • Wo brauche ich jemanden anderen, um zufrieden zu sein und mich anerkannt und wertvoll zu fühlen, statt es mir selbst zu geben?
  • Wo springe ich noch an, wenn mir jemand anderer eine (leichtere) Lösung anbietet?
  • Wo fühle ich mich glücklich verstanden und angenommen, wenn mir jemand Komplimente macht?
  • Was machen Schmeicheleien mit mir oder wenn jemand nach meinem Mund redet?
  • Was schwächt mich?
  • Was ängstigt mich?
  • Was möchte ich nicht verlieren?

Die Magie ist heutzutage gesellschafts- und geschäftsfähig geworden

Sie verbirgt sich nur unter anderen Namen! Es ist alles, was ein profitableres Ergebnis durch die mentale Veränderung vom Denken und Gedanken im Sinne hat und sich an einem bestimmten Ziel festhalten will. Das ist Energiearbeit im manipulativen Sinne. Das ist das Festhalten von Energien zu egozentrischen Zwecken. So werden mitunter auch an den Wirtschaftsschulen magische Techniken unter verschiedenen Bezeichnungen geschult: Mentaltraining, Mindkontroll, NLP, aber oft auch positives Denken und andere, wie Verkaufs- und Marketingtechniken, aber auch Suggestionstechniken in verschiedenen Bereichen, wie Werbesuggestion, Wirtschaftssuggestion (Krisen-, Inflation-, Deflationsnachrichten usw.), Finanzsuggestion (Fonds, Zins auf Zins, Zinsen auf etwas, was es gar nicht gibt etc.), Politsuggestion (Globalisierung, NWO, Embargos, Krieg etc.), Dramasuggestion und, und, und – alles „Lichtkegelgeschichten“ (siehe Lichtkegel im Teil 1).

Denkt dran – es kommt auf die Absicht an! Will ich etwas festhalten, der Herr davon sein, beherrschen, kontrollieren, steuern oder lasse ich alles in seinem natürlichen Lauf? Lebe ich das Leben als eine Erfahrung oder will ich das Leben steuern?

Weiterlesen im Teil 4 ->

© 11/2014 Kristina Hazler (aktualisiert 06/2019)


Die gesamte Artikelserie unter den Namen „Die Neue Zeit des Erwachens und die Wandlung der Magie“
ist im Umfang von 31 A4 Seiten im Onlineshop Bewusstseinswelten gegen Entgeld downloadbar ->


Zum Thema empfehle ich auch

  •  


     

  • Brauchst Du zu diesem Thema ein unterstützendes Coaching oder ein klärendes Gespräch? Ich begleite Dich gerne ->

  •  


     

  • Über mich

    Ich bin eine Reisende zwischen verschiedenen Welten und Universen, die ich beständig erfahre und erlebe und meine Aufgabe ist es, das, was ich sehe und erlebe zu benennen, bzw. in Worte zu fassen, genau so, wie ich es sehe und erlebe.

    Dieser Artikel basiert auf eigener Recherche und Erfahrung und wiedergibt meine persönliche Meinung. Er hat einen Informationscharakter und kann zur Blickwinkelverschiebung, Horizonterweiterung und Bewusstwerdung anregen. Es werden darin definitiv keine gesundheitlichen Ratschläge erteilt.

  •  


     

  •  


     

  • Newsletter abonnieren

    Wenn Du über das Erscheinen meiner neuen Texte, Bücher und Workshops informiert werden willst, dann melde Dich für meinen NEWSLETTER an. Du kannst Dich zu jeder Zeit selbst wieder abmelden.

  •  


     

  • Blog abonnieren

    Der Unterschied zum Newsletter-Abonnement ist, dass Du eine automatische Benachrichtigung per Email erhälst, sobald ich einen neuen Blogartikel veröffentlicht habe. Mein Newsletter erscheint nur sporadisch, oft in mehrmonatigen Abständen, dafür enthält er spezielle Infos und Benachrichtigungen.

  •  


     

  • Blogheim.at

    Blogheim.at Logo

 

Print Friendly, PDF & Email